Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jahreshauptversammlung der Apenser Feuerwehren: Ehrenamtliche haben die Jahresleistung von acht Vollzeitzeitkräften erbracht

Hinrich Hausschild aus der Ortsfeuerwehr Apensen wurde für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr (Foto: Feuerwehr Apensen)
Sage und schreibe 14.553 Stunden waren die Feuerwehren der Samtgemeinde Apensen im vergangenen Jahr im Einsatz - ehrenamtlich für das Allgemeinwohl. Diese beeindruckende Stundenzahl wurde auf der Jahreshauptversammlung der Feuerwehren der Samtgemeinde Apensen bekannt gegeben. Bei je acht Arbeitsstunden an 220 Tagen im Jahr entspricht das acht Vollzeitjobs und einem Wert von 280.000 Euro, wenn man ein Durchschnittseinkommen von rund 35.000 Euro pro Jahr zugrunde legt. Um so beschämender ist es, dass es in der Samtgemeinde seit Jahren mit dem Bau der drei Feuerwehrgerätehäuser nicht voran geht und die Kameraden keine zeitgemäße Startbasis für ihre Einsätze haben. Zwei Kameraden ergriffen im Rahmen der Jahreshauptversammlung mit persönlichen Statements das Wort und forderten die Politiker auf, schnell eine Lösung zu präsentieren und appellierten an die Kameraden, weiter zusammen zu halten und das Ehrenamt nicht aus Frust aufzugeben.
Ehrungen und Beförderungen:
Jeweils zum Oberlöschmeister befördert wurden der Nindorfer Ortsbrandmeister Cord Subey und sein Stellvertreter Christoph Hauschildt sowie der Samtgemeindesicherheitsbeauftragte Gernd Bredehöft.
Für seine 60-jährige Mitgliedschaft wurde Hauptfeuerwehrmann Hinrich Hauschild aus Apensen geehrt.
50 Jahre dabei sind Hauptfeuerwehrmann Hans-Heinrich Gräpel aus Apensen, Oberbrandmeister Werner Meyer aus Nindorf, Hauptfeuerwehrmann Werner Brümmer aus NIndorf und Hauptfeuerwehrmann Hinrich Tobaben aus Revenahe.
Für 40 Jahre wurden Hauptfeuerwehrmann Rainer Stüven aus Goldbeck und der Erste Hauptfeuerwehrmann Heinrich Bredehöft aus Revenahe geehrt. Der Dank für 25 Jahre Einsatz in der Feuerwehr ging in Apensen an den Ersten Hauptfeuerwehrmann Thomas Briese, den Ersten Hauptfeuerwehrmann Frank Hauschild, Oberbrandmeister und Ortsbrandmeister Jan Mehrkens, Oberfeuerwehrmann Joachim Wohlers sowie in Nindorf an Hauptfeuerwehrmann Torsten Lünsmann und Hauptfeuerwehrmann Marco Wiechern.
Hartmut Reschke wurde als Ortsbrandmeister in Goldbeck im Amt bestätigt, Lars Spiwoks ist weiterhin sein Stellvertreter.