Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schmierereien an der Oberschule Apensen - Kunstwerke sind das nicht: Unbekannte Sprayer hinterließen Graffiti

Das wird eine teure Reinigung: Die Oberschule ist übersät mit Graffiti (Foto: jd)
jd. Apensen. Zugegeben: Das Gebäude der Oberschule in Apensen besticht nicht gerade durch seine Optik. Doch die Art und Weise, wie der äußerlich wenig ansprechende Zweckbau jetzt "verschönert" wurde, ist gewiss nicht der richtige Weg: Unbekannte Sprayer hatten in den Weihnachtsferien zugeschlagen und die Rückseite des Schulgebäudes mit zahlreichen Graffiti versehen - wenn man denn die Schmierereien überhaupt als Graffiti bezeichnen mag. Ob die Spraydosen-Schmierfinken auch die dieselben Täter waren, die im gleichen Zeitraum Fenster und verglaste Türen einschlugen, ist nicht bekannt. Die Polizei tappt bei den Ermittlungen bisher im Dunkeln.

Wahrscheinlich im Dunkeln, gewiss aber im Verborgenen trieben die Übeltäter ihr Unwesen: Sie machten sich mit ihren kruden Kunstwerken an der vor der Straße abwandten Seite der Schule zu schaffen. Besonders einfallsreich waren sie bei ihrem Treiben nicht: Es sind fast immer die gleichen Schriftzüge an Außenwände und Fenster gesprüht. Die Beseitigung wird wieder ordentlich ins Geld gehen: Laut Rathauschef Peter Sommer muss eine Spezialfirma anrücken, um die Graffiti zu entfernen. "Wir überlegen jetzt, Spezialfolie aufzubringen, um den Sprayern das Leben schwer zu machen", sagt Sommer: Auf der Folie hafte die Farbe nicht, sondern verwische sofort: "Damit wird der Sprühspaß hoffentlich gehörig getrübt."

• Hinweise zu den Tätern an die Polizeistation Apensen: Tel. 04167 - 536