Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Apenser Jugenfeuerwehr baut Fledermausquartiere

Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr schrauben Schlafhäuser für Fledermäuse zusammen (Foto: Björn Müller)
Mit viel Spaß soziale Verantwortung übernehmen und handwerkliches Geschick vermitteln: Das hat sich die Jugendfeuerwehr Apensen auf die Fahnen geschrieben. Im Rahmen der Naturschutzwoche des Natur-Netzes Niedersachsen haben rund 20 Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 15 Jahren Quartiere für Fledermäuse gebaut. Weil die Tiere kopfüber schlafen, haben die Holzkästen an der Rückseite eine Vorrichtung, an der sich die Fledermäuse aufhängen können. "Das Sägen, Kleben und Schrauben aber auch das anschließende Kümmern bringt den Teilnehmern großen Spaß", sagt Björn Müller, Leiter der Jugendfeuerwehr Apensen. Bisher hat die Gruppe Nistkästen für Vögel erstellt, um die sie sich auch weiterhin kümmern. Unter anderem werden die Kästen einmal jährlich gereinigt.
Wo die Fledermausquartiere aufgehängt werden, entscheidet die Jugendfeuerwehr gemeinsam mit den Experten der Ökologisch Fledermauskundlichen Arbeitsgemeinschaft (ÖFLAG) in Buxtehude.
Die Naturschutzwoche wird von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung mit rund 110.000 Euro unterstützt. Insgesamt nehmen rund 5.000 Kinder an 76 Projekten teil.
www.natur-netz-niedersachsen.de