Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Apenser Orgel soll schon dieses Jahr restauriert werden

Apensen: Kirche | Mit ein wenig Glück schafft es der Orgelkreis in Apensen, die Orgel in der Kirche bereits in diesem Jahr restaurieren zu lassen. Der Antrag an die Landeskirche in Hannover ist gestellt. "Wenn wir die Genehmigung bekommen, wird die Orgel nach der letzten Konfirmation am 4. Mai ausgebaut", freut sich Jürgen Kopp vom Kirchenvorstand.
Noch fehlen für die Finanzierung der insgesamt 300.000 Euro etwa 60.000 bis 80.000 Euro. Die Landeskirche beteiligt sich mit 100.000 Euro, der Rest kommt aus der Kirchengemeinde. Unter anderem haben Spender Patenschaften für einzelne Pfeifen übernommen. Eine aktuelle Finanzspritze stammt von den Buxtehuder Lions, die am vergangenen Wochenende einen Frühshoppen im Autohaus Meyer in Beckdorf einen Frühshoppen zugunsten der Orgel organisiert hat.
Die Orgel in der Apenser Kirche wurde Jahr 1853 von Philipp Furtwängler gebaut (das WOCHENBLATT berichtete). Modernisierungsarbeiten in den Jahren 1950 und 1970 führten jedoch zu einer klanglichen Veränderung. Außerdem mussten schon zuvor im Jahr 1917 mehrere Prospektpfeifen an die Heeresverwaltung abgegeben werden, die später durch minderwertige Pfeifen ersetzt wurden. "Jetzt wollen wir die Orgel wieder in ihren Originalzustand zurück versetzen", erklärt Kopp.
Alle Paten und Interessenten, die mehr über das Orgelprojekt wissen möchten, sind herzlich zu einem Infoabend in der Kirche am Dienstag, 4. März, 19.30 Uhr eingeladen.
Infos über die Patenschaft unter Tel. 04167-1219 und unter kg.apensen@evlka.de.