Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bitte lasst die Blumen stehen: Apenser Landwirt legt Blühstreifen extra für Insekten an

Stefan Jopp (li.) und Frank Buchholz setzen sich für den natürlichen Lebensraum von Insekten und Niederwild ein
Um Bienen und weiteren Insekten und kleinen Tieren natürlichen Lebensraum zu bieten, legt Landwirt Frank Buchholz in Apensen regelmäßig Blühstreifen um seine Felder an: Dort sät er auf eigene Kosten Wildblumen aus. "Diese Blumen bitte nicht pflücken", sagt er. Denn oft sieht er Spaziergänger mit großen Sträußen aus der Richtung seiner Felder zurückkommen, nicht wissend, dass es sich dabei um absichtlich gesäte Blumen handelt. Als Mitglied der Freien Wählergemeinschaft (FWG) im Gemeinderat erhält Frank Buchholz für diese Aktion großes Lob vom Kreisvorsitzenden Stefan Jopp: "„Ich wünsche mir eine breite Unterstützung, um den Lebensraum für Bienen und Insekten sowie Schutzraum für Niederwild im Sinne aller auszubauen", so Stefan Jopp.