Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die Jungschützen in Apensen laden zum 73. Jungschützenfest ein

Wann? 08.09.2013

Wo? Schießstand, Fruchtallee, 21641 Apensen DE
Haben ein tolles Jahr hinter sich (v. li.): Adjutant Jens Reichert, Jungschützenkönig Andre Princk, Jungschützenkönigin Kerstin Bowe, Adjutant Kai Klensang, Adjutantin und gleichzeitig Jungschützen-Vogelkönigin Ann-Kathrin Steffens sowie Adjutantin Jasmin Klensang (Foto: Jungschützenverein Apensen)
Apensen: Schießstand | Die Jung­schützen in Apensen feiern ihr Schützenfest aufgrund der Größe ihrer Abteilung getrennt vom Hauptverein mit einem eigenen Programm: Los geht es am Freitag, 6. September, um 18.30 Uhr mit dem „Pfählepflanzen“. Dabei werden Fahnen auf dem Festplatz und beim Jungschützenkönigspaar aufgehängt.
Am Samstag, 7. September, 12 Uhr, beginnt das Schießen im Apenser Schießstand für Jung- und Hauptschützen sowie für befreundete Jungschützenvereine. Ab 16.30 Uhr empfängt das Jungschützenkönigspaar Andre Princk und Kerstin Bowe geladene Gastvereine und die Apenser Jungschützen im Schießstand Apensen.
Ab 19.30 Uhr erfolgt der Umzug der Jungschützen durch das Dorf mit musikalischer Begleitung von der Jorker Showband. Die Teilnehmer marschieren durch die Straßen „Im Grund“, Teichstraße, Buxtehuder Straße, Stader Straße und Frucht­allee zum Schießstand. Dort werden dann um 20.30 Uhr die neuen Würdenträger proklamiert. Ab 21 Uhr ist Disco im Schießstand. DJ Sönke D. sorgt für gute Stimmung, Im Zelt gibt es eine gemütliche Cocktailbar, Happy Hour ist bis 22 Uhr.
Am Sonntag, 8. September, schlafen die Jungschützen erst einmal aus und treffen sich um 14 Uhr im Schießstand zum Aufräumen und Katerschießen.

Das Jungschützenkönigspaar bedankt sich bei seinen treuen Begleitern

Mit dem Jungschützenfest in Apensen geht das Würdenjahr von Königin Kerstin Bowe (24) und Andre Princk (24), beide aus Apensen, zu Ende. Am Samstag abend werden ihre Nachfolger bekannt gegeben. Daher sieht das Majestätenpaar dem Fest mit einem lachenden und einem weinenden Auge entgegen: Sie freuen sich auf den Empfang am Samstagnachmittag und sind etwas wehmütig, weil eine ereignisreiche Zeit zu Ende geht.
„Es war ein sehr schönes Jahr“, zieht Kerstin Bowe ihr Resümee. „Ich kann nur jeder Jungschützin empfehlen, Königin zu werden.“ Für die Floristin war es bereits die zweite große Majestätenwürde: Im Alter von 13 Jahren war sie Kinderkönigin. Seit sieben Jahren ist Kerstin Bowe Mitglied der Jungschützen­abteilung.
Jungschützenkönig Andre Princk ist bereits seit zwölf Jahren dabei und wird in eineinhalb Jahren in den Hauptverein wechseln. „Daher war es für mich eine große Freude, doch noch das Amt des Jungschützenkönigs bekleiden zu dürfen“, sagt der KFZ-Mechatroniker.
Beide Majestäten bedanken sich bei ihren Adjutanten und allen, die das Königspaar in den den vergangenen zwölf Monaten begleitet haben. Ihren Nachfolgern wünschen Kerstin Bowe und Andre Princk genauso viel Spaß, wie sie selbst hatten.