Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Leidenschaft für Schokolade: Vortrag in Apensen

Fasziniert von der Geschichte und Verarbeitung der Kakaobohne: Jutta Pulkowski (li.) und Petra Prokopp
Apensen: Jugend- und Kultuzentrum | Sie teilen sich eine großen Leidenschaft: Jutta Pulkowski vom Kulturverein Apensen und Petra Prokopp von der Volkshochschule Buxtehude essen beide gerne hochwertige Schokolade. Bei einem Vortrag, den Petra Prokopp über über das Genussmittel hielt, lernten sich die beiden Frauen kennen. Jutta Pulkowski, die immer auf der Suche nach guten Themen für den Kulturverein ist, lud die Referentin kurzerhand zu einem Vortrag nach Apensen ein.
Am Freitag, 20. September, ab 19 Uhr, dürfen jetzt Interessierte im Jugend-und Kulturzentrum in Apensen viele spannende Zusammensetzungen probieren, wie z.B. Schokolade mit Chili, Pfeffer oder auch mit grünem Tee und Mango. Sie stellen einen Schokotrunk her und erfahren viel Interessantes über die Geschichte und Verarbeitung der dunklen Leckerei.
"Die Geschichte reicht bis 1.500 v. Chr. zurück", weiß Petra Prokopp zu berichten. Schon die Olmeken, danach die Mayas und Azteken verarbeiteten Kakaobohnen., betrachteten sie als Geschenk der Götter. "Das Wissen um die Herkunft hat meinen Geschmack geändert", sagt Petra Prokopp. Die Wertschätzung für die Leckerei ist gestiegen, die Referentin achtet auf eine gute Qualität. "Es ist ist ein Luxusartikel und so sollte er auch gegessen werden", sagt sie. Auch Jutta Pulkowski hat ihre Einstellung zur Schokolade geändert. "Die Geschmacksnerven stellen sich um", weiß sie. "Auch die Sucht nach Süßem ist vorbei."
Wer am Vortrag teilnehmen möchte, sollte sich bis Donnerstag, 5. September, unter Tel. 041 67-93 06 86 oder unter info@kulturverein-apensen anmelden. Der Eintritt inklusive Materialkosten kostet 9 Euro, ein Teil des Geldes geht an die Einrichtung "Hoffnungsbaum".