Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schützenfest in Apensen

Waren eine gute Truppe: das Königspaar und ihre Adjutanten Rike und Jochen Stemmann (links) sowie Reinhold und Christel Kosbab (Foto: Schützenverein Apensen)
 
Privat verbringen Peter und Gertrud Krüger ihre Zeit gerne im Garten
Apensen: Festplatz | "Mit 66 Jahren - da fängt das Leben an“, sang Peter Krüger (67), als er im vergangenen Jahr zum Schützenkönig von Apensen vom Vereinspräsidenten Rolf Bürger zum Schützenkönig von Apensen proklamiert wurde. Rund 30 Jahre hatte der ehemalige Flugzeugbauer auf die Apensener Königsscheibe geschossen. Im vergangenen Jahr sollte es der letzte Versuch gewesen sein, hatte sich der Vater von zwei Söhnen vorgenommen. „Wirklich damit gerechnet, hatte ich nicht mehr“, sagt Peter Krüger, der in seiner Schützenkarriere bereits mehrere Preise gewonnen hat und vor rund zehn Jahren Bester Mann gewesen ist. Um so größer war die Freude, dass es nun doch noch geklappt hat. „Einmal sollte man unbedingt König werden“, so Peter Krüger. „Es ist ein tolles Gefühl, den Verein zu präsentieren.“
Als er weniger Wochen später im August kurz vor einer weiteren Königswürde stand, wurde er doch etwas nervös. Denn Peter Krüger ist nicht nur Mitglied im Schützenverein Apensen, sondern auch in Altkloster. Dort werden die drei besten Schützen, die auf die Königsscheibe geschossen hatten, wenige Stunden vor der Proklamation informiert, sich bereit zu halten. Peter Krüger war einer von ihnen. „Das waren sehr, sehr spannende zwei Stunden“, so der Apensener König. Letzenendes war er „nur“ der drittbeste Schütze auf die Königsscheibe. „Ich glaube, so glücklich ist ein zweiter Ritter in Altkloster noch nie gewesen wie ich in diesem Moment“, glaubt Krüger.
Besonders gut haben seiner Majestät der Landeskönigsball im Congress-Centrum Hamburg gefallen und der eigene Königsball in Klind­worths Gasthof in Sauensiek. Von seiner Könign Gertrud, den Adjutanten und seinem Gefolge wurde er bestens unterstützt. „Wir waren eine gute Truppe“, so der König.
Die größte Aufgabe steht den Adjutanten allerdings noch bevor: Sie bereiten den Empfang des Schützenumzugs vor, der den König am Montag abholt. „Die Straße, in der ich wohne, und meine Hofeinfahrt werden geflaggt und geschmückt, im Garten werden zwei Zelte aufgebaut, die Getränke müssen ausgeschenkt werden und vieles mehr“, erzählt Peter Krüger, der sich schon sehr auf das Schützenfest freut.
Und das, obwohl er mit dem Fest die begehrte Königswürde wieder abgeben muss und dann zehn Jahre lang gesperrt ist. „Es war ein tolles Jahr und die Zeit ist schnell vorbei gegangen“, sagt Peter Krüger. „Aber ein Königsjahr im Leben reicht mir.“

So feiern die Schützen in Apensen

Vier Tage lang laden die Apensener Schützen zum bunten Volksfest auf dem Schützenplatz an der Fruchtallee ein. Neben spannenden Schießwettkämpfen und festlichen Umzügen durch den Ort wird dort von Freitag bis Montag, 21. bis 24. Juni, für Schützen und Gäste ein Jahrmarkt mit Kinderkarussell und Autoscooter aufgebaut. Desweiteren gibt es einen Wurst- und einen Fischstand, Zuckerwaren, Crêpes, Spielwaren sowie eine Wurfbude.


Das Programm:

Freitag, 21. Juni
17.30 Uhr: Sammeln der Schützen im Bistro Fofftein, Abholen des Vogelkönigs Peter Stemmann, Abholen des Schützenkönigs Peter Krüger, Ummarsch durch Apensen (Spielmannszüge Sauensiek und Altkloster)
ca. 21 Uhr: Zapfenstreich beim Rathaus Junkernhof (Blasorchester der Freiwilligen Feuerwehr Sittensen), Fortsetzung des Ummarsches


Samstag, 22. Juni
- Kinderschützenfest -
13 Uhr: Sammeln der Kinder beim Lidl-Parkplatz (Am Butterberge)
13.15 Uhr: Abmarsch zum Abholen des Kinderkönigspaares sowie Ausmarsch zum Festplatz (Spielmannszug Sauensiek, Fanfarenzug Altkloster). Nach Ankunft Königsschießen und Vogelstechen
14 Uhr: Bürgerpreisschießen und Preisschießen für jedermann
15.30 Uhr: Spiele und Tanz für die Kinder im Festzelt, Zauberer Rumburak, Kaffee und Kuchen im Festzelt, Eintritt frei
18 Uhr: Proklamation der Kindermajestäten
21 Uhr: Zeltfete Caribian Night im Festzelt mit DJ Sönke D.

Sonntag, 23. Juni
11.30 Uhr: Sammeln der Schützen im Bistro Fofftein, Abholen der Besten Dame Silke Duden, Ummarsch in Apensen
14 Uhr: Preis- und Vogelschießen
15.30 Uhr: Unterhaltungs-Musik im Festzelt (Akkordeonorchester aus Wangersen), Kaffee und Kuchen im Festzelt (Eintritt frei)
16 Uhr: Luftballon-Weitflug-Wettbewerb für Kinder
12 Uhr: Tanz im Festzelt (DJ Sönke D) Eintritt frei

Montag, 24. Juni
8.30 Uhr: Konzert beim Haus des Schützenkönigs Peter Krüger
9 Uhr: Sammeln der Schützen im Schießstand, Abholen des Schützenkönigs Peter Krüger, Ummarsch in Apensen, Gemeinsames Frühstück im Festzelt, anschließend Beginn des Schießens auf Königs- und Ausmarschscheibe sowie Fortsetzung des Preis- und Vogelschießens
18 Uhr: Ende des Schießens
19.30 Uhr: Proklamation der neuen Würdenträger und Bekanntgabe der Schießresultate auf dem Festplatz
20 Uhr: Festball im Festzelt (Kapelle „Colorado“)