Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Von Bonanza zum Westernreiten inspiriert: Claudia Zimmermann organisiert ein Turnier in Beckdorf

Erreichten auf den Europameisterschaften im Westernreiten im Jahr 2012 den fünften Platz: Claudia Zimmermann mit "Wingo"
Es war die Fernsehsendung "Bonanza", die bei Turnierreiterin Claudia Zimmermann (43) schon als Kind den Wunsch zum Westernreiten weckte. "Dort ritt eine wunderschöne Frau in Hosenrock und mit Hut ein schickes Pferd", erinnert sich die Bliederstorferin. "So wollte ich auch mal reiten." Den Traum vom Hosenrock hat sich die Erzieherin bis heute nicht erfüllt, doch ein Hut gehört zu ihrer Westernausrüstung dazu. Und natürlich "Wingo", ein schicker Haflinger, der mit seiner Besitzerin seit elf Jahren durch dick und dünn geht. Claudia Zimmermann hat den Wallach selbst ausgebildet. "Wingo ist ein tolles "Working Cowhorse", schwärmt seine Reiterin. Das heißt, sie kann mit ihm ein Rind in der Arena in alle Richtungen dirigieren und das Rind sogar "zirkeln", es also im Kreis auf der Innenseite neben sich laufen lassen. Mit Wingo erreichte Claudia Zimmermann bei den Eropameisterschaften in Stadl-Paura (Österreich) im vergangenen Jahr den fünften Platz.
Jetzt stellt die ambitionierte Turnierreiterin (Reining, Trail und Pleasure) in Beckdorf ein Westernturnier auf die Beine. Am Samstag, 14. September, 7 bis 21 Uhr, findet in Beckdorf auf der Reitanlage Fohlenkamp von Esther Meinke ein Riesenspektakel mit 83 Startern statt. "Seit 2007 gibt es in dieser Region keine Westernturniere mehr", sagt die Claudia Zimmermann, die seit einem Jahr auf der Beckdorfer Reitanlage als Trainerin arbeitet und auch Pferde ausbildet.