Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gemeindebrandmeister legt Amt nieder

Gemeindebrandmeister Hans-Heinrich Dammann hat sein Amt niedergelegt
wd. Apensen. Nach jahrelangem Streit um die Feuerwehrgerätehäuser in der Samtgemeinde Apensen hat Gemeindebrandmeister Hans-Heinrich Dammann Im Rahmen des Feuerschutzausschusses am vergangenen Dienstag sein Amt niedergelegt. Das stellt Samtgemeinde-Bürgermeister Peter Sommer vor die schwierige Situation, einen Nachfolger finden zu müssen. Die Bereitschaft der Feuerwehrkameraden, sich für dieses Amt zur Verfügung zu stellen, dürfte nicht allzu hoch sein. Schon für den stellvertretenden Gemeindebrandmeister Fred Nielson hat Sommer bisher noch keinen Nachfolger ernennen können.
Laut Sommer hätte diese Situation verhindert werden können. "Bei der Entscheidung für den Architekten Bernd Grambow sind die Argumente der Feuerwehr nicht gehört worden", sagt er. Diese hatte gemeinsam mit der CDU und der Freien Wählergemeinschaft die Firma Bautec als Architekten für die Feuerwehrergerätehäuser favorisiert. Doch SPD und Grüne setzten sich mit ihrem Wunscharchitekten Bernd Grambow durch. "Die Versuche, die Feuerwehr mit ins Boot zu holen, waren völlig unzureichend", kritisiert Peter Sommer. So haben die Kameraden auch zu dem Entwurf, den Bernd Grambow im Rahmen der Ausschusssitzung vortrug, nichts gesagt. Am kommenden Dienstag, 30. April, 19 Uhr, wird der Architekt seinen Entwurf zum Beckdorfer Gerätehaus vorstellen. Bereits eine Woche später, am 7. Mai, wollen die Politiker den Beschluss in einer Ratssitzung verabschieden. "Eine solch schnelle Beschlussfassung hat es in meiner Amtszeit noch nie gegeben", sagt Peter Sommer.

Lesen Sie hier mehr zu diesem Thema:
Feuerwehrleute sind schwer enttäuscht
und auch: Es hagelte Kritik auf dem Kreisfeuerwehrtag