Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Pflegeheim für Apensen ist noch nicht sicher

Das ist die Ansicht des geplanten Pflegeheims von der Buxtehuder Straße aus gesehen: Das Erdgeschoss ist zurückgesetzt, so dass ein Arkadengang entsteht (Foto: Atelier Reissbrett)
Ob die Gemeinde Apensen den Abriss des Delmer Hofes genehmigt, damit dort ein Pflegeheim gebaut werden kann, steht noch nicht fest. Die Mitglieder des Planungsausschusses waren von dem Vortrag des Architekten der Residenzgruppe Bremen nicht überzeugt. Dieser hatte ein zweistöckiges Gebäude mit einem Arkadengang an der Buxtehuder Straße geplant. Die Politiker möchten jedoch eine Drei-D-Ansicht vorgelegt bekommen, bevor sie dem Samtgemeinderat einen Abriss des bestehenden Gebäudes empfehlen. Weil für die Dorfmitte eine Erhaltungssatzung gilt, hat die Gemeinde "ihren Fuß in der Tür", wie Bauamtsleiterin Sabine Benden dem Architekten mitteilte. "Wir genehmigen den Abriss des Gebäudes nur, wenn uns der Neubau gefällt", so Benden. Bürgermeister Kurt Matthies (SPD) wies darauf hin, dass es sich beim Delmer Hof um ein sensibles Thema handele und sich die Apensener erst an den Gedanken eines Abrisses gewöhnen müssten.
• Auch für weitere Tagungsordnungspunkte, den Abriss des Penny-Marktes zugunsten eines Nettomarktes, gilt die Erhaltungssatzung. Hier stimmten die Politiker des Planungsausschusses jedoch einstimmig für die Genehmigung einer Änderung des Bebauungsplans, damit die Arbeiten wie vorgesehen durchgeführt werden können. Der ab August geplanten Erweiterung des Aldi-Marktes am Nahversorgungszentrum Beckdorfer Straße um rund 250 Quadratmeter in Richtung Straße stimmten die Politiker ebenfalls einstimmig zu.
• Ein weiteres Thema im Planungsausschuss war das Regenwasserkanalnetz in Apensen. Das Jovanna Galla vom Ingenieurbüro Galla und Eckard Dittmer von den Stadtwerken Buxtehude empfehlen neun Sanierungsmaßnahmen in den kommenden zehn Jahren. Die Kosten dafür liegen bei etwa 2,5 Millionen Euro. Dringend erforderlich sei eine Verbindungsleitung zwischen Delmer Hof und Buntrock zum Molkereigraben und eine Sanierung am Untervoigt.