Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Samtgemeinde Apensen ist hoch verschuldet - der Kämmerer kann trotzdem gut schlafen

Hat die Finanzen im Griff: der Kämmerer Peter Riebesell
Mit rund 5,3 Millionen Euro steht die Samtgemeinde Apensen bereits in der Kreide, etwa weitere vier Millionen Euro müssen noch für den Bau der drei Feuerwehrgerätehäuser in Apensen, Beckdorf und Sauensiek aufgenommen werden. Damit ist Apensen mit einer Pro-Kopf-Verschuldung von rund 1.058 Euro die im Landkreis Stade am höchsten verschuldete Samtgemeinde (9 Mio. Euro Schulden bei 8.500 Einwohnern).
Kämmerer Peter Riebesell kann trotzdem gut schlafen. "Es ist das Normalste von der Welt, Geld für den Bau von Häusern aufzunehmen", sagt er. "Wer hat schon vier Millionen Euro auf dem Konto liegen?" Die Abzahlung der Schulden sei gewährleistet. Sowohl in der Samtgemeinde als auch in den drei Mitgliedsgemeinden sind die Einnahmen höher als die Ausgaben. Daher sind bis zum Jahr 2017 auch keine Steuererhöhung vorgesehen.
In der Gemeinde Apensen rechnet Riebesell z.B. mit Einnahmen von 4,5 Mio. Euro aus Steuern, Mieten und Kita-Beiträgen. An Ausgaben sind 3,8 Mio. Euro geplant. Über den Überschuss kann die Gemeinde Apensen jedoch nicht frei verfügen, denn ein Großteil der Steuereinnahmen, etwa 3 Mio. Euro, muss sie als Umlage an die Samtgemeinde und den Landkreis zahlen. Die Samtgemeinde hat kaum eigene Einnahmen, aber viele Ausgaben. Den größten Posten, 50 Prozent, machen die Personalkosten aus. (Die Samtgemeinde beschäftigt 73 Mitarbeiter, hat über die Umlagen im Jahr 2014 Einnahmen von etwa 6,1, Mio Euro und Personalkosten von 3.100.700 Euro).
Peter Riebesell ärgert sich darüber, wenn die Schulden der Samtgemeinde als ein Anlass zur Sorge dargestellt werden. "Wir haben unsere Darlehen seit Gründung der Samtgemeinde kontinuierlich getilgt und werden das auch weiter tun", so der Kämmerer. Doch nach der Gebietsreform im Jahr 1972 mussten in Apensen Schulen, Kindergärten und Straßen gebaut werden. "Reichere Gemeinden wie Harsefeld brauchten dafür nicht so hohe Darlehen aufnehmen wie wir", erklärt Riebesell. Allerdings habe die Samtgemeinde Apensen mit dem Bau von Häusern und Straßen Vermögenswerte in Höhe von rund 19,8 Mio. Euro geschaffen.
Die Gemeinde Apensen verfüge z.B. über ein Vermögen von 13 Millionen Euro. Im Verhältnis dazu seien die aktuellen 3,5 Mio. Euro Schulden niedrig, so Riebesell. Die Gemeinde Sauensiek habe ein Vermögen von 5,5 Mio Euro und sei mittlerweile sogar schuldenfrei. Beckdorf verfüge über ein Vermögen von 3,5 Mio. Euro und müsse noch ein Darlehen von 26.491 Euro abbezahlen.