Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Im Zeichen der Tradition: Erntefest auf dem "Beekhoff"

Wann? 28.09.2013 13:00 Uhr

Wo? Beekhoff, Goldbecker Straße, 21643 Beckdorf DE
  Beckdorf: Beekhoff | jd. Beckdorf. Er ist einer rührigsten Heimatvereine in der Region und was er in den 30 Jahren seines Bestehens auf die Beine gestellt hat, sucht seinesgleichen: Der Verein „Die Kranzbinder Beckdorf“ betreibt das Veranstungs- und Museumsgelände „Beekhoff“ mit seiner historischen Hofstelle. Seine Mitglieder pflegen auf vielerlei Weise das Brauchtum, sie haben eine Streuobstwiese und einen Bauerngarten angelegt und sie richten Mittelalterfeste, Staudenmärkte und Festumzüge aus. Der Platz an dieser Stelle würde nicht reichen, um alle Aktivitäten der Kranzbinder aufzulisten. Seinen Usprung hat der Verein in der Ausrichtung eines Festes, das geradzu als Paradebeispiel ländlicher Brauchtumspflege gilt: dem Erntefest. Und das wird kommenden Samstag, 28. September, in Beckdorf gefeiert. Die Kranzbinder freuen sich auf viele Gäste, die dem idyllisch gelegenen „Beekhoff“ aus diesem Anlass einen Besuch abstatten.

„Dieses schöne Erntefest ist für uns Kranzbinder der Anlass unseres Wirkens“ sagt Vereinsvorsitzender Siegfried Stresow: „Die Tätigkeit des Vereins und die vielen Aktivitäten, die er über die Jahre hinweg entfaltet hat, basieren auf dieser Traditionsfeier.“ Bereits der Name „Kranzbinder“ weist unverkennbar auf diesen ureigensten Vereinzweck hin: Rechtzeitig vor jedem Erntefest kommen die Mitglieder zusammen, um mit herbstlichem Dekor versehene Getreidekränze zu winden und die imposante Erntekrone zu binden, die später auf dem Flett des großen Haupthauses im „Beekhoff“ aufgehängt wird.

Turnusgemäß wird es in diesem Jahr keinen Erntewagenumzug durch Beckdorf geben. Fast das gesamte Programm des Erntefestes spielt sich auf dem „Beekhoff“ ab. Die Anlage mit ihren alten Gebäuden bietet den perfekten Rahmen für diese ländliche Traditionsfeier. Viele Besucher, die in den Vorjahren die Auftritte der Tanz- und Trachtengruppen vor der malerischen Kulisse des historischen Hof-Ensembles miterlebt haben, schwärmen von dem gelungenen Ambiente des Beckdorfer Erntefestes. Wer einmal dort war, wird von dem besonderen Reiz dieses Festes immer wieder angezogen.


Volkstänze und Trachten

Es ist ein guter Brauch der Beckdorfer Kranzbinder, eine plattdeutsche Andacht auszurichten, bevor das bunte Festprogramm auf dem „Beekhoff“ beginnt. Diese Andacht wird am Samstag um 13 Uhr bei Heinrich Hoop im Kobenkamp abgehalten. Danach bringen die Vereinsmitglieder die Erntekrone zum historischen Hofgelände, wo diese einen gebührenden Platz hoch oben im Gebälk des großen Bauernhauses erhält.

Sobald die Krone hängt, geht es mit der Feier los: Ab 14 Uhr erwartet die Besucher ein bunter Strauß kurzweiliger Unterhaltung. Tanzgruppen führen Volkstänze auf, drehen sich im munterem Reigen zur Musik oder wirbeln mit schwunvollen Polkafiguren über den Tanzboden. Trachtenvereine präsentieren sich in volkstümlichen Gewändern, schmucke Burschen und schick herausgeputzte Mädchen erinnern an die Bräuche der guten alten Zeit.

Auch in musikalischer Hinsicht geht es ländlich-sittlich zu: Eine Akkordeongruppe spielt im Haupthaus und lädt alle Zuhörer dazu ein, sich im Takt der stimmungsvollen Melodien zu wiegen. Freunde kulinarischer Kostlichkeiten und gediegener Handwerkskunst kommen bei dem kleinen Bauernmarkt, der rund um den „Beekhoff“ ausgerichtet wird, auf ihre Kosten. Außerdem wird der Steinbackofen angeheizt. Und wer später daheim eines der leckeren Landbrote vom „Beekhoff“ genießt, wird sich mit jedem Biss an den schönen Nachmittag in Beckdorf zurückerinnern.

Kinderschminken und Ponyreiten

Auch an die lieben Kleinen wird natürlich beim Erntefest auf dem „Beekhoff“ gedacht: Die Kranzbinder organisieren am Samstagnachmittag viele lustige Kinderspiele. Toben und Herumtollen beugen schließlich am besten gegen Langeweile vor. Für kleine Pferdenarren stehen niedliche Ponys bereit, die nur darauf warten, mit den jungen Reitersleuten eine Runde zu drehen. Und wer sein Gesicht mittels einiger gezielter Farbtupfer und Pinselstriche verzieren lassen möchte, geht zum Kinderschminken. Dort werden kleine Mädchen zu wunderschönen Prinzessinnen und kleine Jungen verwandeln sich in fauchende Löwen oder maskierte Helden.