Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Matthäuspassion von Heinrich Schütz: Konzert am Karfreitag in Apenser Kirche

Apensen: Kirche | wd. Apensen. Das Hamburger Vokalensemble "VoxAeterna" singt am Karfreitag, 25. März, zur Sterbestunde Christi um 15 Uhr in der Apenser Kirche die Matthäuspassion von Heinrich Schütz. Im Vergleich zur Bach'schen Vertonung nimmt sich die Matthäuspassion von Heinrich Schütz (1585-1672) eher bescheiden aus. Keine Instrumente, keine Arien: Der bloße Evangeliumstext wird rein vokal und über weite Strecken einstimmig vorgetragen. Doch hinter der äußeren Reduzierung der Mittel steht die Erfahrung eines langen Komponistenlebens. Schütz war in jedem Alter mit den Fortschrittstendenzen seiner Zeit vertraut. Eine Fülle musikalisch-rhetorischer Figuren in den Chorsätzen und Rezitativen seiner Matthäuspassion zeigt, wie viel Nachdruck der über 80-jährige Komponist dem Text an vielen Stellen verleihen wollte und konnte.