Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Das Ziel ist der Aufstieg

Beckdorfs Reserve will sich nicht vom Platz an der Sonne verdrängen lassen

ig. Beckdorf. Trainer Klaus Meinke blickt mit Beckdorfs Handball-Drittligareserve in der Landesliga Bremen auf eine erfolgreiche Hinrunde zurück. Aktuell steht das Team auf dem ersten Tabellenplatz. "Doch die Verfolger schlafen nicht, wollen uns vom Platz an der Sonne verdrängen", so der Coach.
Der SV hat sich zu Saisonbeginn erheblich verstärkt. "Auch wenn das Team in einigen Partien auf wichtige Spieler verzichten musste, konnte man diese mit viel Einsatz noch für sich entscheiden", so der Trainer.
Einzig das Spiel gegen den ärgsten Verfolger TV Langen ist Meinke ein Dorn im Auge. In dieser Partie lief nichts zusammen. Die Mannschaft wurde regelrecht aus der Halle gefegt. Aber vielleicht kam dieser Weckruf zum richtigen Zeitpunkt. Fest steht: Beckdorf kann sich in kompletter Besetzung in der Rückrunde nur selber schlagen. Meinke: "Hin und wieder fehlt es den Spielern am nötigen Ehrgeiz und Konzentration, was jedoch von Gegner hart bestraft wird." Handlungsbedarf sieht der Trainer in der Abwehr und in der zweiten Welle. "Noch nicht effektiv genug." Das erklärte Ziel: Aufstieg in die Verbandsliga!