Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die Höhe der Niederlage ärgert den Trainer

Markus Bowe tankt sich durch (Foto: oh)

Oberligist Beckdorf verliert gegen den Spitzenreiter

ig. Beckdorf. Im Spiel gegen den Titelaspiranten der Dritten Handball-Liga, Wilhelmshavener SV, konnte Gastgeber SV Beckdorf lange mithalten. Jedoch setzte sich letzten Endes die spielerische Klasse des Wilhelmshavener HV durch.
"Wir haben ein großartiges Spiel abgeliefert, in dem die Gäste einfach besser waren", resümierte Trainer Lars Dammann. "Das einzig Ärgerliche ist die Höhe der Niederlage, denn sie entspricht nicht der Leistung meiner Mannschaft. Wilhelmshaven hat uns aber insbesondere spielerisch gezeigt, wo unsere Grenzen liegen und hat mehr als verdient gewonnen", so Dammann.
Nach der Partie wurde Adam Weiner, der zahlreiche Würfe der Beckdorfer vereitelte, zum "Spieler des Spiels" gewählt. "Er machte gerade dann den Unterschied, wenn es den Gastgebern gelang die WHV-Abwehr zu überwinden", so der SV-Coach.