Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Eine launische Diva

Herbstmeister Beckdorf verliert gegen Stedingen denkbar knapp mit 29:28

ig. Beckdorf. Dass es keine einfache Partie gegen Verfolger HSG Stedingen werden sollte, war Beckdorfs Landesliga-Trainer Klaus Meinke schon im Vorfeld bewusst. Jedoch schienen seine Mannen die Partie gerade in Halbzeit eins nicht allzu ernst zu nehmen. Immer wieder schlichen sich Konzentrationsfehler in das Beckdorfer Spiel ein. Der SV verschlief die erste Halbzeit, zeigte wenig Aggressivität. Stedingen bestrafte die Beckdorfer Fehler, ging mit einer komfortablen Führung von 13:16 in die Pause.
Scheinbar fand Meinke die richtigen Worte. Denn in Halbzeit Zwei lief es deutlich besser. Die Mannschaft zeigte sich kämpferischer. Zum Sieg reichte es aber nicht.
Fest steht: Der SV spielt die erfolgreichste Hinrunde seit Landesligazugehörigkeit und ist Herbstmeister. "Es hat sich aber in mehreren Partien gezeigt, dass man keinen Gegner in dieser Liga unterschätzen darf", so Coach Meinke. Noch zeige sich das Team als launische Diva. "Wir sind noch zu sehr von der Leistung einzelner Spieler abhängig." Gelinge es, als Team aufzutreten, könne sich der Traum vom Verbandsliga-Aufstieg erfüllen.