Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Traumfinale ist möglich

Daniel Untermann (Foto: SV)

Final Four um den Landespokal in Schwanewede / Beckdorf im ersten Spiel gegen Northeim

ig. Beckdorf. Am vergangenen Montag zog Handball-Pokal-Staffelleiter Jens Buchmeier die Lose für das Landespokalfinale, das am Wochenende 2. und 3. April in Schwanewede ausgetragen wird. Im ersten Spiel des Tages treffen die Ausrichter der HSG Schwanewede/Neuenkirchen auf den Tabellenführer der Oberliga Niedersachsen, den MTV Braunschweig Handball.
Die Braunschweiger führen dort das Klassement mit 29:3 Punkten an, schicken sich an, unter dem ehemaligen Bundesligatrainer und deutschen Meistercoach Volker Mudrow den direkten Durchmarsch in die 3. Liga zu vollziehen. Mit 26:6 Punkten rangiert in Lauerstellung der Northeimer Handball-Club auf dem zweiten Tabellenplatz. Die Northeimer sind damit Gegner des SV Beckdorf.
Ein Traumfinale der beiden Tabellenführer ist möglich. "Ich gehe davon aus, dass Schwanewede vor eigenem Publikum alles geben wird, um ins Finale einzuziehen und dass die Northeimer um ihre wahrscheinlich letzte Chance auf einen Titel kämpfen werden", so Beckdorfs Trainer Daniel Untermann. "Für die Fans des SV Beckdorf also erneut eine absolute Highlight-Auswärtsfahrt, die - wie gewohnt - im Beckdorfer Vereinsbus angetreten werden kann."