Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

VfL Kutenholz holt größtes Prellball-Event in die Region

Vertragsunterzeichnung: Axel Nowark, Heino Tiemann, und Dirk Gerken (v.li.) (Foto: VfL)

33. Deutschlandpokal der Jugend im Prellball in Kutenholz

ig. Kutenholz. Die Prellballabteilung des VfL Kutenholz ist in diesem Jahr Ausrichter des wohl größten Events dieser Sportart. Am 18. und 19. Juni werden über 300 Jugendliche in den Altersklassen 11 bis 14 Jahren und 15 bis 18 Jahren mit mehr als 30 Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet um den Deutschlandpokal der Jugend im Prellball kämpfen. Austragungsort ist die Geestlandhalle in Fredenbeck. Der Eintritt ist frei. Der Vertrag zwischen dem Deutschen Turner-Bund (DTB) und dem VfL Kutenholz wurde kürzlich vom Ersten VfL-Vorsitzenden Heino Tiemann, DTB-Vertreter Axel Nowark und Spartenleiter Dirk Gerken unterschrieben. "Wir sind stolz, dass wir dieses Großereignis ausrichten dürfen", so Gerken.
Prellball ist eher als Randsportart bekannt. Zu Unrecht, wie die aktiven Prellball-Sportler meinen. "Dieses Ballspiel ist in fast allen Altersklassen spielbar. Die jüngsten Spieler fangen schon im Alter von sechs Jahren an. Und Prellball hält fit. Denn die ältesten Spieler sind über 80 Jahre alt", so Gerken.