Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

89-jährige Frau stirbt bei Brand in Holm-Seppensen

Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr versuchten das Feuer zu löschen
mum. Holm-Seppensen. Diesen Einsatz werden die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr nicht so schnell vergessen: Sie konnten am Freitagvormittag eine 89-jährige Frau nur noch tot aus den Überresten ihres ausgebrannten Hauses im Buchholzer Ortsteil Holm-Seppensen bergen. Die Nachbarn hatten gegen 12 Uhr Rauch und Flammen bemerkt, die aus dem kleinen Wohnhaus am Falkenweg schlugen und den Notruf verständigt.
Das etwa 50 Quadratmeter große, massiv gebaute Haus brannte beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte bereits lichterloh. Zeugen äußerten währenddessen den Verdacht, dass die Bewohnerin, die allein in dem betroffenen Haus lebte, noch im Inneren sein könnte. Dieser Verdacht wurde wenig später traurige Gewissheit. Bei den Löscharbeiten fanden Feuerwehrleute den leblosen Körper der Frau. Für sie kam jede Hilfe zu spät.
Angehörige, die wegen des Brandes informiert wurden und mittlerweile an der Einsatzstelle eingetroffen waren, wurden durch den Rettungsdienst und ein Kriseninterventionsteam betreut.
Wodurch das Feuer ausgelöst wurde, ist noch unklar. Die Polizei beschlagnahmte die
Einsatzstelle und begann nach Ende der Löscharbeiten gegen 14.30 Uhr mit der ersten Spurensuche.