Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bewaffneter Überfall auf Supermarkt

Der Edeka-Subey-Supermarkt in Buchholz wurde am Montagmorgen überfallen

Unbekanntes Trio schlug am Montagmorgen bei Edeka Subey in Buchholz zu / Maskierte Täter erbeuten „größere Summe“ Bargeld

os. Buchholz. Das maskierte Trio kam in den frühen Morgenstunden: Bei einem bewaffneten Überfall auf den Edeka Subey-Markt an der Soltauer Straße in Buchholz haben drei unbekannte Täter am Montag eine „größere Summe“ Geld erbeutet, wie Supermarkt-Inhaber Wilhelm Subey mitteilt. In der 40-jährigen Firmengeschichte war es der erste Überfall mit Waffengewalt.
Um kurz vor 5 Uhr morgens schlugen die Täter zu, unmittelbar nachdem der Supermarkt eine Brotlieferung erhalten hatte. Die schwarzgekleideten Männer drangen durch den Haupteingang ein, ein Täter bedrohte die stellvertretende Marktleiterin mit einer schwarzen Waffe. Die Frau wurde an den Händen gefesselt und in das Büro im hinteren Teil des Supermarktes gezwungen. Ein Täter stand währenddessen vor dem Markt Schmiere.
Aus dem Tresor im Büro entwendeten die Unbekannten sämtliche Tageseinnahmen von Freitag und Samstag, zudem alle Lottoeinsätze einer Woche. Nach nicht einmal zehn Minuten entkamen die drei Täter unerkannt. Das gefesselte Opfer konnte sich mit Hilfe einer Kollegin befreien. Ihr soll es gut gehen.
Nach Angaben der stellvertretenden Marktleiterin sprachen die Täter akzentfreies Deutsch. Die Tat wurde von Überwachungskameras aufgezeichnet. Hinweise an die Polizei unter Tel. 04181-2850.