Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buchholz: Mit der Laserpistole gegen Raser

Mit der Laserpistole auf der Jagd nach Rasern (Foto: archiv)
bim/nw. Buchholz. "Ich glaube, hier läuft ein Motorradrennen", mutmaßte ein Anwohner des Lohbergenweges zwischen Holm-Seppensen und Sprötze. Er und weitere Anlieger hatten sich an die Buchholzer Polizei gewandt, da wiederholt Motorradfahrer sehr schnellauf der kurvenreichen Strecke unterwegs waren. Damit die Temposünder nicht Teil der Unfallstatistik werden, führte die Buchholzer Wache am vergangenen Wochenende mehrere Geschwindigkeitskontrollen mit der Laserpistole durch. Ergebnis: Es waren vor allem Autofahrer, die zu schnell durch den Wald fuhren. Am Samstag wurden sechs Pkw und zwei Motorräder mit zu hohem Tempo gemessen. Der Spitzenreiter war ein Motorradfahrer, der mit 97 km/h die Einmündung der Straße Am Gehölz passierte. Erlaubt sind dort 50 km/h. Der Fahrer wird sich auf ein saftiges Bußgeld und einen Monat Fahrverbot einstellen müssen.
Am Sonntag wurden erneut fünf Autos und ein Motorradfahrer gemessen. Diesmal war das Zweirad mit 64 km/h allerdings langsamer unterwegs als die Pkw. Hier fuhr der Schnellste 68 Stundenkilometer.
Neben der grundsätzlichen Gefährlichkeit zu schnellen Fahrens, tragen gerade Motorräder bei hoher Fahrgeschwindigkeit zu einer starken Lärmbelästigung bei. Auch diesem Umstand wollen die Beamten mit den Maßnahmen zur Stärkung der Verkehrssicherheit entgegen wirken. Die Kontrollen sollen in nächster Zeit fortgesetzt werden.