Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buchholzer Stadtfest verläuft bislang ruhig

bim/nw. Bucholz. Aus Sicht der Polizei verlief das Buchholzer Stadtfest bislang sehr ruhig. Allerdings fielen vermehrt Personen durch Alkoholmissbrauch auf, die sich in peinliche bis lebensgefährliche Lagen begaben oder trotz ihres betrunkenen Zustandes von Freunden alleine gelassen wurden, was zu gefährlichen Situationen führte: Ein Mann (62) wurde mit akutem Verdacht auf Alkoholvergiftung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus Buchholz gebracht. Die jüngste "Alkoholsünderin" war 15 Jahre jung und wurde von der Polizei ihren Eltern übergeben.