Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Erst Opfer, dann Täter

thl. Buchholz. Zu viel Adrenalin im Körper? Ein 31-jähriger Buchholzer sorgte am Dienstag für einen Polizeieinsatz am Bahnhof: Der Mann war gegen 17.10 Uhr mit seinem 29-jährigen Bruder in Streit geraten, in dessen Verlauf dieser dem 31-Jährigen Reizgas ins Gesicht sprühte. Als die Polizei den Sachverhalt aufnehmen wollte, zeigte sich der Verletzte derart aggressiv gegenüber den Beamten, dass er zu Boden gebracht und gefesselt werden musste. Während des gesamten Einsatzes beleidigte er die Polizisten auf das Übelste.
Die Beamten brachten den Mann zum Krankenhaus, um dort seine
Verletzungen durch das Reizgas prüfen zu lassen. Gegen ihn wurde ein
Strafverfahren wegen Widerstandes und Beleidigung eingeleitet. Gegen
den 29-jährigen Bruder wird wegen gefährlicher Körperverletzung
ermittelt.