Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neue Erkenntnisse im Vermisstenfall Timo Kraus

Timo Kraus wird seit dem 7. Januar vermisst (Foto: privat)

HSV-Mitarbeiter hatte laut Zeugenaussagen kurz vor seinem Verschwinden keine Jacke mehr an

(os). Neuigkeiten im Vermisstenfall Timo Kraus (44): Der Polizei liegt eine Zeugenaussage vor, wonach der HSV-Marketingchef am frühen Sonntagmorgen, 7. Januar, um kurz nach Mittagnacht auf den Landungsbrücken am Hamburger Hafen gesehen wurde - allein und, entgegen der bisherigen Annahme, ohne Jacke. Demnach könnte Kraus laut Polizei auf dem Weg von der Straße "Hohe Brücke" zurück zu den Landungsbrücken zur blauen Jeans und den schwarzen Schuhen lediglich einen grauen Pullover mit einer kleinen HSV-Raute auf der linken Brustseite getragen haben.
Wie berichtet, hatte der zweifache Familienvater nach einer Feier an den Landungsbrücken ein Taxi bestiegen. Zu Hause in Buchholz kam Kraus nie an, stattdessen kehrte er offenbar zum Hafen zurück. An den Landungsbrücken verliert sich die Spur, der 44-Jährige wird seitdem vermisst.
Zeugen, die Aussagen zum Verbleib von Timo Kraus geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Buchholz unter Tel. 04181-2850 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Lesen Sie auch Suche ergebnislos abgebrochen