Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sprötze: Ruhestörer bedroht Polizisten mit Waffe

as. Sprötze. Zu einer Ruhestörung wurden die Polizeibeamten in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 0 Uhr von einem Anwohner nach Sprötze gerufen. Ein Nachbar hatte die Musik derart laut aufgedreht, dass offensichtlich das Klingeln der Polizei zunächst nicht gehört wurde. Deshalb betraten die Beamten das Grundstück und klingelten an der Haustür erneut. Plötzlich trat von links hinter der Hausecke hervorkommend der 46-Jährige Bewohner des Hauses auf die Polizisten zu, in der linken Hand eine Schusswaffe. Auch nach mehrfacher Aufforderung legte er die Waffe nicht beiseite. Die Beamten überwältigten den Mann und nahmen ihn zur Dienststelle mit. Bei der Waffe handelt es sich um eine Schreckschusswaffe, das war für die Polizisten jedoch in der Situation nicht erkennbar. Die Waffe bleibt bei der Polizei.