Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Weil er sofort die Feuerwehr rief: Jordan (10) verhindert Großbrand

Der Brand brach im Obergeschoss aus, die Polizei ermittelt nun die Ursache (Foto: Feuerwehr Samtgemeinde Hanstedt)
kb. Hanstedt. Vorbildliches Verhalten: Als Jordan (10) den Rauch aus dem Obergeschoss eines Einfamilienhauses im kleinen Ort Schätzendorf (Samtgemeinde Hanstedt) steigen sah, tat er genau das Richtige. Ohne lang zu zögern wählte der Junge den Notruf und meldete den Brand. Dann wartete er in sicherer Entfernung auf das Eintreffen der Feuerwehren. Die Retter der umliegenden Ortswehren hatten den Brand dank des umgehenden Notrufs schnell unter Kontrolle. Sie löschten die Flammen und entfernten noch glimmende Einrichtungsgegenstände aus dem Gebäude, das sie anschließend rauchfrei machten.
Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Polizei aufgenommen. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass ein technischer Defekt an einem Elektro-Gerät den Brand verursacht hat. Fest steht: Jordan hat mit seinem Verhalten Schlimmeres verhindert. "Das hätte ganz anders ausgehen können, wenn der Junge nicht so schnell reagiert hätte", sagt Michele Quattropani, stv. Gemeindebrandmeister und Pressesprecher der Feuerwehr in der Samtgemeinde Hanstedt. Dementsprechend groß fiel das Lob von Gemeindebrandmeister Arne Behrens und seinem Stellvertreter für den Zehnjährigen aus. "Jordan hat das wirklich ganz toll gemacht", so Quattropani.
Gelernt hat der Zehnjährige das richtige Verhalten in einem solchen Fall übrigens bereits im Kindergarten. Dort wie auch in Schulen führt die Feuerwehr schon seit vielen Jahren die Brandschutzerziehung durch - wie man sieht, mit Erfolg.