Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wer sein Mofa liebt, der schiebt

(Foto: Archiv/thl)
as. Marschacht. Nicht schlecht staunten Beamte der Winsener Wache, als sie am Freitagnachmittag einem Mofa auf der Elbuferstraße in Marschacht hinterherfuhren. Der 16-jährige Fahrer war auf seinem Flitzer mit satten 60 km/h unterwegs. Der Jugendliche aus Marschacht wurde gestoppt und kontrolliert. Er räumte ein, sein Mofa frisiert zu haben, um die Höchstgeschwindigkeit zu steigern. Da er keinen Führerschein besitzt, kommt ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis auf ihn zu. Durch die Manipulationen am Fahrzeug war dessen Betriebserlaubnis erloschen, sodass der Bastler sein Mofa nach Hause schieben musste.