Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

176 Einsätze für die Freiwillige Feuerwehr Buchholz in 2012

Nach der Ehrung: (v.li.) Kreisbrandmeister Dieter Reymers, Ortsbrandmeister Ralf Behrens-Grünhage, Heinz Pankow, Wolfgang Brock, Steven Christie, Harry Hinz, Stadtbrandmeister Karsten Cohrs, Buchholz Stadtrat Jan-Hendrik Röhse und Kreisjugendfeuerwehrwart Detlef Schröder (Foto: Feuerwehr)
os. Buchholz. Gut zu tun hatten die Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Buchholz im vergangenen Jahr. Die Feuerwehr wurde zu 176 Einsätzen gerufen, berichtete Ortsbrandmeister Ralf Behrens-Grünhage jüngst bei der Generalversammlung im Feuerwehrhaus an der Bendestorfer Straße.
Besonders gefordert waren die Aktiven beim Brand der Turnhalle der Mühlenschule im Mai. Insgesamt wurden 2012 57 Personen aus lebensbedrohlichen Lagen gerettet, für sieben Personen kam jede Hilfe zu spät. Die Einsätze summierten sich auf rund 2.395 Stunden. In Ausbildung investierte die Feuerwehr annähernd 3.000 Stunden.
Zufrieden ist Behrens-Grünhage mit dem Personalbestand. 80 Aktive zählt die Feuerwehr, in der Jugendwehr engagieren sich 17 Jungen und Mädchen, die Alters- und Ehrenabteilung zählt 15 Mitglieder.
Trotz der recht hohen Personaldecke macht dem Ortsbrandmeister besonders die Tageseinsatzbereitschaft Sorgen. Viele Buchholzer Feuerwehrleute arbeiten in Hamburg. Behrens-Grünhage appellierte an Arbeitgeber, in ihren Betrieben beschäftigte Feuerwehrleute für die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr abzustellen, wo der Betrieb seinen Sitz hat.
Ein Dorn im Auge ist Behrens-Grünhage die 2012 eingeführte digitale Alarmierung. Er wünsche sich eine Verbesserung, um Einsatzkräften, die sich auf dem Weg zum Feuerwehrhaus befinden und nicht mehr benötigt werden, zu signalisieren, dass ihre Hilfe nicht notwendig ist.
Ehrungen: Heinz Pankow und Wolfgang Brock erhielten für 50-jährige Mitgliedschaft das Abzeichen des niedersächsischen Feuerwehrverbandes. Steven Christie erhielt das Ehrenzeichen für 25-jährigen Dienst, Harry Hinz wurde für seine Leistungen um die Jugendfeuerwehr geehrt.
Beförderungen: Stadtbrandmeister Karsten Cohrs beförderte Malte Sieleing zum Oberlöschmeister. Jörn Vopat und Florian Marks sind jetzt Löschmeister, Nicole Hinz Hauptfeuerwehrfrau, Daniel Fredrich, Björn Heberle und Malte Juretzka Hauptfeuerwehrmänner, Lana Pohle Oberfeuerwehrfrau sowie Marcel und Mirko Ach, Jan Behnke und Stefan Mühlfriedel Oberfeuerwehrmänner.