Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

228 Einsätze für die Freiwillige Feuerwehr Buchholz

Bei der Mitgliederversammlung: (v. li.) Stadtbrandmeister André Emme, Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse, Florian Marks (stv. Ortsbrandmeister), Ortsbrandmeister Ralf Behrens-Grünhage und Christian Matzat (stv. Stadtbrandmeister) (Foto: Feuerwehr)
os. Buchholz. Ganz im Zeichen des 50-jährigen Bestehens der Jugendfeuerwehr im vergangenen Jahr stand die jüngste Mitgliederversammlung bei der Freiwilligen Feuerwehr Buchholz. Nach wie vor komme der Großteil der neuen Einsatzkräfte aus der Jugendfeuerwehr mit ihren 20 Mitgliedern, das mache sie zu einem sehr wichtigen Baustein der Feuerwehr, betonte Ortsbrandmeister Ralf Behrens-Grünhage.
Wie berichtet, hatte die Freiwillige Feuerwehr Buchholz neben der zentralen Jubiläumsfeier im Feuerwehrhaus an der Bendestorfer Straße im vergangenen Jahr auch das Zeltlager der Kreisjugendfeuerwehr mit mehr als 1.000 Teilnehmern ausgerichtet.
Die Einsatzzahlen der Feuerwehr ging im vergangenen Jahr um 36 auf 228 Einsätze zurück. Es gebe nach wie vor viele Alarmierungen mit dem Einsatzstichwort "Notfall hinter verschlossener Tür", erklärte Behrens-Grünhage. Allein bei 43 Einsätzen half die Feuerwehr bei der Türöffnung, bei weiteren 57 Einsätzen hatten Brandmeldeanlagen ausgelöst. Insgesamt retteten die Einsatzkräfte 41 Menschen, bei drei Menschen kam jede Hilfe zu spät. Zu den 2.350 Einsatzstunden kamen für die 82 aktiven Kameradinnen und Kameraden zahlreiche ehrenamtliche Stunden für die Aus- und Fortbildung.
Bereits als hilfreich hat sich die Neuanschaffung des hochmodernen Tanklöschfahrzeugs erwiesen. Auch die weiteren Investitionen, u.a. für Schutzhandschuhe und Jacken mit speziellen Gurtsystemen, waren sinnvoll.
Als Dankeschön für ihre Ausbildung erhielten Achim Bartels, Werner Nölken, Ralf Winkelmann und Matthias Freudenberg Präsente überreicht. Andreas Holste erhielt für 40 Jahre Dienstzeit das Feuerwehr-Ehrenzeichen, Tim Carstens und Eike Hinrichs für 25-jähriges Engagement. Träger der silbernen Ehrenmedaille des Kreis-Feuerwehrverbandes ist jetzt Ralf Winkelmann.
Befördert wurden Florian Marks und Thomas Müller zu Brandmeistern, Andreas Pohle und Guido Ehlers zu Oberlöschmeistern, Nicole Hoffmann zur Löschmeisterin, Marcel Ach, Jörg Preis und Sebastian Lauricks zu Hauptfeuerwehrmännern sowie Nina-Alicia Wulf und Jarste Grünhage zu Feuerwehrfrauen.
Ortsbrandmeister Behrens-Grünhage dankte neben den Familienangehörigen und der Stadt Buchholz den Arbeitgebern, die die Feuerwehrleute für die Einsätze abstellen. Das sei in der heutigen leider nicht mehr selbstverständlich und gefährde zunehmend die Sicherstellung der Tageseinsatzbereitschaft.