Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

25 Jahre Empore: "Hüten Sie diesen kulturellen Schatz"

Voller Einsatz: Nabucco kam bei den Gästen gut an (Foto: Helms)

Buchholz: 1.470 Besucher kamen zur Freiluft-Aufführung von Nabucco

os. Buchholz. „Die Menschen in Buchholz und im Landkreis Harburg haben gelernt, diesen kulturellen Schatz zu genießen. Hüten Sie ihn auch in der Zukunft!“ Diesen Rat gab Christian Seeler zum 25-jährigen Bestehen der Buchholzer Empore. Der Intendant des Hamburger Ohnsorg-Theaters hielt beim Festakt die Laudatio auf das Veranstaltungszentrum, das den Geburtstag mit einer Freiluft-Aufführung der Verdi-Oper „Nabucco“ feierte. Mit 1.470 Zuhörern war die Vorstellung der Festspieloper Prag auf dem Innenstadt-Platz „Peets Hoff“ restlos ausverkauft.
Er gratuliere den politisch Verantwortlichen in Buchholz, dass sie vor 25 Jahren den Bau der Empore gegen viele Widerstände durchdrückten und seitdem diesen „kleinen kulturellen Schatz“ gegen alle Haushaltssparzwänge verteidigten, betonte Seeler. Die Empore sei eine Erfolgsgeschichte und ein Wahrzeichen für Buchholz. „Ich schaue mit etwas Neid auf die Zuwächse im Abo-Sektor. Die zu erreichen, ist in der heutigen Zeit sehr schwierig“, so der Ohnsorg-Intendant. Er lobte Empore-Geschäftsführer Onne Hennecke und sein Team: „Sie sind stets ein wunderbarer Gastgeber.“
Buchholz‘ Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse erinnerte ebenfalls an die stürmische Anfangszeit der Empore. „Es zahlt sich halt am langen Ende aus, trotz Kritik die Haltung zu bewahren“, sagte Röhse. Er könne sich Buchholz ohne Empore nicht mehr vorstellen.
Landrat Rainer Rempe stellte die „außergewöhnliche Erfolgsgeschichte“ des Veranstaltungszentrums in den Mittelpunkt: „Die Empore ist der kulturelle Mittelpunkt des Landkreises Harburg!“