Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

80 Gäste beim ersten "Weißen Dinner" im Buchholzer Rathauspark

Ganz in weiß: Rund 80 Gäste kamen zum "Weißen Dinner" in den Buchholzer Rathauspark
os. Buchholz. Gelungene Premiere im Rathauspark: Rund 80 Gäste kamen am Samstag zum ersten "Weißen Dinner" nach Buchholz. Die Idee: Jeder Interessent kann vorbeikommen, etwas zu essen mitbringen und miteinander in Kontakt treten. Einzige Vorgabe: Die Kleidung muss weiß sein.
"Wir wollten Buchholz einen Impuls geben. Ich denke, das hat funktioniert", sagte Stephan Jockel, der die Veranstaltung mit Ehefrau Claudia organisierte. Die Idee dazu hatten sie im vergangenen Jahr, als sie am "Weißen Dinner" in Hanstedt teilnahmen. "Das Dinner ist quasi ein Picknick mit Genehmigung der Stadt", erklärte Jockel. Unter den Gästen war auch Grünen-Fraktionschef Joachim Zinnecker. Für den musikalischen Rahmen sorgte "Tunes 4 Two" mit Sängerin Bettina Allzeit und Pianist Jörg Florin.
Eine Handvoll Bürger, darunter Ratsherr Kristian Stemmler, organisierte am Rand des Rathausparks ein "Schwarzes Dinner". Ihrer Meinung nach ist das "Weiße Dinner" eine dekadente Veranstaltung für Besserverdienende.