Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

8.000-Kilometer-Tour für den guten Zweck

Startklar: Jörg Passlack (li.) und Christian Bartz freuen sich auf den Baltic Circle durch zehn Länder Foto: os

Baltic Circle: Jörg Passlack und Christian Bartz aus Buchholz sammeln Spenden

os. Buchholz. Die Idee, an der Benefiz-Rallye Baltic Circle teilzunehmen, hatten Christian Bartz und Jörg Passlack vor zwei Jahren nach dem WOCHENBLATT-Bericht über ein Starterteam aus dem Landkreis Harburg. Mit einem alten Auto durch zehn Länder rund um die Ostsee zu fahren und dabei Geld für einen guten Zweck zu sammeln, reizte die selbstständigen Bartz (Garten- und Landschaftsbau) und Passlack (Betriebsräte-Beratung). Jetzt sind die beiden Buchholzer startklar: Am kommenden Samstag, 16. Juni, beginnt der Baltic Circle in Hamburg. Zu den 250 Teilnehmerteams gehören auch Tim Exner und sein Vater Joachim aus Winsen (das WOCHENBLATT berichtete).
Jörg Passlack und Christian Bartz haben eine aufregende Vorbereitung hinter sich. Grund: Sie hatten Schwierigkeiten, ihren in den Niederlanden gekauften Volvo 240 GLE (Baujahr 1992, Kilometerstand: 326.000) in Deutschland zuzulassen. Erst nach einer Extra-Abnahme durch den TÜV darf der alte Schwede auch auf deutschen Straßen bewegt werden. Wobei in Deutschland nur ein kleiner Teil der 8.000-km-Tour zurückgelegt wird - weitere Stationen sind u.a. Dänemark, Schweden, Norwegen und Russland.
Passlack und Bartz unterstützen mit ihrer Aktion zwei Projekte in ihrer Heimatstadt: den Sportplatzneubau des SV Holm-Seppensen am Tostedter Weg und den Montessori-Kindergarten in Seppensen, der ein neues Sonnensegel anschaffen möchte. Die Kleinen des Kindergartens fahren indirekt auf der Tour mit: Am vergangenen Samstag bemalten sie Aufkleber, die auf dem Dachgepäckträger angebracht wurden.
Vier Sponsoren, u.a. die Fleischerei Harms und der Rewe-Markt Ralf Lorenz, unterstützen die Tour. Weitere Förderer sind gerne gesehen. Sie finden alle Informationen unter www.team-heidegeister.de. Auf dieser Seite werden Jörg Passlack und Christian Bartz auch während ihrer Tour berichten.