Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

90 Jahre Kinoerlebnis in Buchholz

Carsten Reck (Mitte), Geschäftsführer des Movieplexx Kinos, bescherte mit seinen Angestellten den Kino-Besucher, seiner eigenen Familie sowie Ralph Wesseloh (v. li.), Enkel des Kinogründers Friedrich Wesseloh, und dessen Frau Karin ein tolles Jubiläumsfest (Foto: tw)
mi. Buchholz. Es ist ein Stück lebendiger Buchholzer Kinogeschichte und gleichzeitig ein Erfolg, in dem viel Herzblut und Engagement stecken: Das "Dehli-Center" Movieplexx Kino feierte jetzt "90 Jahre Kino in Buchholz" mit einem tollen Programm und Hunderten Besuchern.
Ein schönes Jubiläum und ein Zeichen dafür, dass kleinere Kinos mit persönlicher Atmosphäre auch in Zeiten anonymer Franchise-Filmpaläste nichts von ihrer Attraktivität verloren haben. "Kino ist ein wichtiges Stück Kultur, das jeder regelmäßig erleben sollte", so Carsten Reck, der das Movieplexx Dehli-Center seit 2004 führt.
An den drei Jubiläumstagen gab es im und um das "Dehli-Center" nicht nur für Cineasten viel zu entdecken.
Eine kleine Ausstellung informierte über die 90-jährige Geschichte des Kinos. So wurden dort zum Beispiel alte Kinoprogramme ausgestellt. Interessant waren vor allem die damaligen Altersfreigaben. In Kooperation mit dem Filmmuseum Bendestorf zeigte Betreiber Carsten Reck auch Kinotechnik längst vergangener Zeiten. Darunter einen antiken Filmprojektor, der früher im Buchholzer Kino im Einsatz war.
Dazu gab es Kulinarisches und am Sonntagmorgen beim Frühschoppen wunderbare Live-Musik von Jazz-Pianistin Nora Sänger. Kinder freuten sich über eine Hüpfburg und ein Glücksrad, bei dem es attraktive Preis zu gewinnen gab.
Und natürlich durften bei einem Kinojubiläum auch Filme nicht fehlen. Das tolle Angebot nutzte auch Familie Schmör aus Emmelndorf, die ihre Söhne Gerleif (6) und Brodir (5) zum ersten Mal ins Kino mitnahmen. Mit dem Jubiläum konnten sie sich dafür keinen besseren Tag aussuchen.