Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Abstimmen für die Zukunftswerkstatt

Hoffen auf große Unterstützung: Gernold Spletter (li.) und Jan Bauer

Außerschulischer Lernstandort nimmt an "Fanpreis"-Gewinnspiel der Volksbank Lüneburger Heide teil

os. Buchholz. Die Macher sind sich einig: Der Start der Zukunftswerkstatt in Buchholz ist gelungen. Hunderte Jugendliche aus dem gesamten Landkreis Harburg haben den außerschulischen Lernstandort in Buchholz seit der offiziellen Eröffnung im September 2014 bereits besucht, um Experimente mit Schwerpunkt auf den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) durchzuführen. "Wir erfahren großen Zuspruch. Das freut uns außerordentlich", sagt Jan Bauer, Vorsitzender des Fördervereins der Zukunftswerkstatt.
Um die Zukunftswerkstatt auch künftig finanziell gut auszustatten, ist das Team aus der Abteilung "Fundraising und Öffentlichkeitsarbeit" immer auf der Suche nach neuen Projekten. Bei der Volksbank Lüneburger Heide sind Bauer und Gernold Spletter, die die Gruppe leiten, fündig geworden: Sie führt gerade den "Fanpreis des easyCredit-Preises für Finanzielle Bildung" durch. Dabei können Unterstützer im Internet für ein kreatives Projekt abstimmen, das sich für die Region einsetzt. "Wir hoffen auf viele Klicks von den WOCHENBLATT-Lesern", sagen Jan Bauer und Gernold Spletter.
Die zehn Projekte mit den meisten Stimmen erhalten ein ordentliches Preisgeld: Der Sieger wird mit 3.000 Euro gefördert, der Zweite mit 2.000 Euro, die Plätze sechs bis zehn immerhin noch mit 250 Euro. Geld, das in die Zukunft investiert werden soll. "Wir merken, dass wir mit der Zukunftswerkstatt dem Fachkräftemangel entgegensteuern können", sagt Jan Bauer.
Die Abstimmung läuft noch bis Samstag, 18. April. Wer der Zukunftswerkstatt seine Stimme geben möchte, kann das unter www.finanzielle-bildung-foerdern.de/fanpreis-voting/24060300#/blz/24060300 tun.