Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Akkurate Arbeit im Grapenkamp

Akkurate Arbeit: das Loch in der Straße "Im Grapenkamp" in Winsen (Foto: Schildt)

WOCHENBLATT sucht die Top-Schlaglöcher der Region

as. Winsen. Das WOCHENBLATT dokumentiert die katastrophalsten Straßenschäden der Region und hat dazu aufgerufen, sich an der Aktion zu beteiligen. Die Resonanz auf den Aufruf war groß, zahlreiche Leser ärgern sich über kaputte Straßen und ließen uns für die Serie Fotos von Schlaglöchern aus ihrer Umgebung zukommen.
So wie Heidi Schildt, die ein besonders schönes Exemplar aus Winsen dokumentiert hat: In Winsen überlässt man selbst die Schlaglöcher nicht dem Zufall. Wie ein Mosaik fügt sich das mit Geröll aufgefüllte Loch in die Optik der Straße ein. Akkurat wurde vor etwa einem dreiviertel Jahr im Grapenkamp bei Wartungsarbeiten von den Stadtwerken ein etwa 1 x 2 Meter großes Stück des Straßenbelages entfernt. Seitdem warten die Anwohner der Straße darauf, dass die Straße wieder in ihren Ursprungszustand versetzt wird.
„Bei der Stadt fühlt sich offenbar niemand dafür verantwortlich“, so Heidi Schildt. Sie hat das Bauamt mehrfach informiert, bislang jedoch keine Antwort erhalten.
• Das WOCHENBLATT sucht die schlimmsten Straßenschäden der Region. Schicken Sie uns Angaben zu Ihrem Top-Schlagloch, am besten mit Foto, per E-Mail an as@kreiszeitung.net.