Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Aktiv in den Ferien

Spaß beim Workshop "Lust auf TEAmwork": (hinten v. li.) Henry Kramper, Lars Ole Scheibel, Felix Morjan, Espen Diekmann und India Regenberg (Zukunftswerkstatt) sowie (vorn v. li.) Peter Erdmann (Milford Tee), Sophie Bondick und Marie Janzen (Foto: zwb)

23 junge Forscher nahmen an Workshops der Zukunftswerkstatt teil

os. Buchholz. Auf großes Interesse stießen jüngst die Ferienworkshops der Zukunftswerkstatt Buchholz. Insgesamt 23 Schüler zwischen neun und 14 Jahren nahmen an "Lust auf TEAmwork" in den Räumen von Milford Tee und am "Planspiel Windpark" in Kooperation mit Global Wind Power in der Zukunftswerkstatt (Sprötzer Weg 33f) teil.
Ganz praktisch ging es bei Milford Tee zu. Die sechs jungen Teilnehmer produzierten mit Ausbildungsleiter Peter Erdmann an einer Teeabfüllanlage ihre individuellen Teebeutel. Zudem lernten sie den Umgang mit einer CNC-Maschine kennen, mit der sie einen Schlüsselanhänger aus Aluminium frästen. Abgeschlossen wurde der Workshop mit kurzen Präsentationen. "Ich bin begeistert, mit welcher Mühe die Teilnehmer ihre Kurzvorträge gestaltet haben", lobte India Regenberg, Mitarbeiterin der Zukunftswerkstatt.
Einen Windpark planten die jungen Forscher beim "Planspiel Windpark". In Gruppen bauten sie Windräder und errichteten sie auf einem Plan. Diesen hatten die Teilnehmer zuvor aufgestellt, wobei sie u.a. Mindestabstände berücksichtigen mussten.
"Uns würde es freuen, auch mit anderen Unternehmen solche Projekte zu entwickeln", sagte Imke Winzer, Geschäftsführerin der Zukunftswerkstatt. So lasse sich praktisch zeigen, wo Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik eingesetzt werden.
• Infos unter www.zukunftswerkstatt-buchholz.de