Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Behindertensportfest: Alle Teilnehmer waren Gewinner

Voller Körpereinsatz: Lennart beim Schlagballwurf

Mehr als 750 behinderte Sportler hatten Spaß beim "Sportivationstag" in Buchholz

os. Buchholz. "Hab' ich das gut gemacht?", fragt Lennart (16). Er hat - und reißt die Arme nach oben. 19 Meter hat er gerade den Schlagball geworfen und ist total stolz auf seine Leistung. Dieser Stolz kommt von Herzen: Der Schüler der Buchholzer Förderschule an Boerns Soll war einer von mehr als 750 Aktiven, die am Donnerstag zu einem der landesweit größten Behindertensportfeste in Buchholz kamen.
Beim "Sportivationstag", den der Behinderten-Sportverband Niedersachsen in Kooperation mit Blau-Weiss Buchholz, dem Kreissportbund und der Förderschule An Boerns Soll veranstaltete, stand der Spaß und die Freude an der Bewegung im Vordergrund. Alle Teilnehmer waren Sieger, egal wie weit sie warfen und sprangen oder wie schnell sie rannten. Mehr als 300 Helfer sorgten für den reibungslosen Ablauf auf dem Sportplatz des Schulzentrums am Buenser Weg.
"Dieser Tag ist uns genauso wichtig wie der vergangene Sonntag, als wir Fußball-Weltmeister geworden sind", betonte Herbert Michels vom Behinderten-Sportverband Niedersachsen. Niedersachsens Kultusministerin Frauke Heiligenstadt erklärte: "Für mich gehören Menschen mit Handicap mitten in die Gesellschaft. Genau das geschieht heute." Es gebe nicht nur Höchstleistungen im Spitzensport, jeder Teilnehmer des "Sportivationstages" leiste Herausragendes.
Dank örtlicher Firmen waren die Teilnehmer bei bestem Sommerwetter sehr gut versorgt: Schlachter Adi Wiese bereitete 1.000 Essen vor, Ulrich Schreiber von Edeka Schreiber spendete sämtliche Getränke.