Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bei der DM überzeugt

Bei der DM auf Rang sechs: die Mannschaft mit (v. li.) Trainer Max Frey, Lisanne Wittenberg, Sina Bertram, Carolin Stelting, Pia Utermüller und Trainer Tim Hauke (Foto: DLRG Buchholz)

Rettungsschwimmer der DLRG Buchholz liefern in Hagen starke Leistungen ab

os. Buchholz. Mehrere Wochen hatten sich die Rettungsschwimmer der Buchholzer Ortsgruppe der DLRG mit Trainer Max Frey auf den Saisonhöhepunkt, die Deutsche Meisterschaft in Hagen (Nordrhein-Westfalen), vorbereitet. Mit Erfolg, denn die Buchholzer gaben im Westen eine gute Figur ab: Die Mannschaft in der weiblichen Altersklasse W17/18 mit Sina Bertram, Carolin Stelting, Pia Utermüller und Lisanne Wittenberg erreichte den starken sechsten Platz. Im Einzel kam Carolin Stelting (W15/16) auf Platz 23, ihr Bruder Tobias (M12) landete auf Rang 31.
Aufgrund der guten Punktzahl in den Vorwettkämpfen wurde die Buchholzer Mannschaft in die schnellsten Läufe gelost. Dort traf das Quartett auf Junioren-Weltmeister, mehrfache Deutsche Meister und Athleten aus dem Nationalkader. Gleich beim ersten Start verbesserten die Buchholzerinnen ihre Bestzeit in der Rettungsstaffel um mehr als vier Sekunden. in den folgenden drei Wettbewerben bestätigte das Quartett auf der 50-Meter-Bahn in Hagen seine Zeiten, die es zuvor auf 25-Meter-Bahnen erreicht hatte. Am Ende stand eine guter Rang sechs.
Im Einzel verbesserte sich Carolin Stelting gegenüber der Meldung, in der alle Zeiten der Starter verzeichnet werden, um fünf Plätze auf einen tollen Platz 23. Ihr Bruder Tobias hätte einen noch besseren Rang erreicht, wenn er nicht bei der kombinierten Rettungsübung einen Hauch zu spät die Lage gewechselt hätte. Nach dem Fauxpas wurde Tobias in dieser Disziplin disqualifiziert.