Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Beim Buchholzer Bauspielplatz wird gehämmert und gesägt, was das Zeug hält

Haben Spaß am gemeinsamen Werkeln: Sabine Proia mit ihren Kindern (v. li.): Anabella (13), Joshua (6) und Julia (11)
bim. Buchholz. Julia (11), Joshua (6) und Anabella (13) hämmern und sägen, was das Zeug hält. Sie werkeln im Rahmen des ersten Buchholzer Bauspielplatzes des Jugendzentrums (JUZ) am Holzweg an einem Holzhäuschen mit Dach und Briefkasten. Tatkräftig unterstützt werden sie von ihrer Mutter Sabine Proia - ein echtes Gemeinschaftserlebnis. "Das ist Abenteuer pur, besser als Fernsehen und Computer. Die Kinder sind mit Begeisterung dabei", sagt Sabine Proia.
"Grundsätzlich kann jeder drauf los zimmern und seiner Fantasie freien Lauf lassen. Bei Fragen stehen wir natürlich zur Seite", erklärt Stefan Rohde, Honorarkraft der Jugendpflege. Entstanden sind zum Beispiel ein großes Holzboot - die Arche Buchholz - und ein Kiosk, an dem ein Vater, der Tischler ist, selbst mit Hand anlegte. Überhaupt ist nicht nur das Wissen der Jugendzentrums-Mitarbeiter gefragt. Auch der Rat von Eltern und Großeltern wird gerne angenommen.
Der Bauspielplatz sei ein Pilotprojekt und eine logistische Herausforderung, sagt Heike Schmidt, Angestellte im sozialen Bereich, die das JUZ unterstützt. Sonst findet das Ferienprogramm direkt im JUZ statt, für die Veranstaltungen muss man sich anmelden. Anders beim Bauspielplatz, der auch spontan genutzt werden kann. "Auf dem Platz am Holzweg genießen die Kinder neben dem Bauen, sich auf die soeben fertiggestellte Halfpipe zu setzen oder einfach mal herumtoben zu können", sagt sie.
An den Kosten für den Bauspielpaltz von 8.000 Euro beteiligte sich die Sparkasse Harburg-Buxtehude mit 5.000 Euro.
Schade nur, dass die tollen Bauten nicht am Holzweg stehen bleiben können, denn dafür müssten sie TÜV-abgenommen sein. "Wenn jemand sagt, er möchte es zum Materialpreis kaufen, kann er es mitnehmen", so Stadtjugendpfleger Olaf Blohm. So möchte auch Sabine Proia das Häuschen am Ende kaufen und bei sich in den Garten stellen. • Wer selbst auf dem Bauspielplatz aktiv werden will, hat dazu noch bis zum 22. August montags bis freitags von 11 bis 18 Uhr Gelegenheit.