Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Beitrag zum Klimaschutz

SPD-Antrag: Stadt Buchholz soll Mehrweg-Kaffeebecher anbieten

os. Buchholz. Die Stadt Buchholz soll in Kooperation mit Einzelhändlern, Bäckereien und Kaffeegeschäften einen ökologischen Mehrwegbecher als Alternative für die sogenannten „Coffee-to-go-Becher“ anbieten. Das hat die SPD beantragt. Über den Antrag berät der Umweltausschuss in seiner Sitzung am heutigen Mittwoch, 27. April, ab 18.30 Uhr in der Rathauskantine.
Mit dem Mehrwegbecher, der das Buchholz-Logo tragen könnte, soll die Stadt den immensen Folgen des massenhaften Verbrauchs von Pappbechern entgegenwirken. Nach Berechnungen des Wuppertaler Instituts für Klima, Umwelt und Energie müssten für den Pappbecherverbrauch in Deutschland jedes Jahr rund 2,5 Millionen Bäume gefällt werden, erklärt SPD-Ratsherr Frank Piwecki. „Die Stadt kann ein Zeichen für den Klimaschutz und gegen Ressourcenverschwendung im Alltag setzen“, betont Piwecki.
Wie berichtet, hat Petra Rolf, Inhaberin des „BahnhofsCaFee“, jüngst ein ähnliches Projekt initiiert: Sie bietet einen „Tauschbecher“
an, bei dem der schmutzige Kaffee-Behälter nach dem Gebrauch gegen einen sauberen getauscht wird.