Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Beratungstag an der BBS Buchholz

Das Organisationsteam des Beratungstages an der BBS Buchholz: (v. li.) Fabian Schulte, Johannes Heitz, Susanne Kappelhoff, Ferdinand von Basum und Karl-Heinz Struve
os. Buchholz. Unter dem Motto "Vom Berufswunsch zur passenden Ausbildung" organisieren die Berufsbildenden Schulen (BBS) Buchholz bereits zum fünften Mal ihren Informations-, Beratungs- und Anmeldetag (IBA). Die Veranstaltung am Samstag, 9. Februar, von 9 bis 13 Uhr im Schulzentrum am Kattenberge (Sprötzer Weg) richtet sich an Schüler der Abschlussklassen in den Haupt- und Realschulen.
"Viele Schüler wissen gar nicht, wie groß das Angebot an den BBS ist und welcher Zweig zu ihren Berufswünschen passt", sagt Ferdinand von Basum aus dem BBS-Organisationsteam. Der Informationstag solle Schülern Orientierung bieten: "Je eher sich die Schüler bewusst sind, in welche Richtung sie später gehen wollen, desto früher können wir ihnen Hilfe bieten, die richtige Ausbildung anzugehen", sagt von Basum. Er ermuntert Eltern, ihre Kinder zu begleiten. Im vergangenen Jahr kamen rund 350 Schüler, mehr als 150 meldeten sich an Ort und Stelle an den BBS an.
An den BBS Buchholz werden neun Berufsfelder unterrichtet: Wirtschaft, Bau-, Holz- sowie Metalltechnik, Körperpflege, Hauswirtschaft, Sozialpädagogik, Pflege und Agrar. Im beruflichen Gymnasium heißen die Schwerpunkte Wirtschaft, Sozialpädagogik und Gesundheit. Neu ab dem Schuljahr 2013/14 ist die Fachoberschule "Ernährung und Hauswirtschaft". Das zweijährige Angebot ist einmalig im Landkreis Harburg und richtet sich vor allem an Realschüler mit Abschluss, die ihre Fachoberschulreife erreichen wollen.
Infos und den Anmeldebogen finden interessierte Schüler unter www.bbs-buchholz.de. Bis Mittwoch, 20. Februar, müssen die Anmeldungen für das kommende Schuljahr in den BBS vorliegen.