Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Brunsberg: Viel weniger Müll als sonst

Drei Säcke Müll, das war's: die Laufgruppe von Blau-Weiss Buchholz mit (v. li.) Regina Leu, Burkhardt Leu, Ulrike Hallenberger und Arno Reglitzky (Foto: Blau-Weiss Buchholz)
os. Buchholz. Früher als in den Vorjahren kam die Laufgruppe von Blau-Weiss Buchholz (BW) nach ihrem traditionellen Neujahrslauf in den Genuss des obligatorischen Punsches. Grund: Am Brunsberg, den die Laufgruppe immer am 1. Januar vom Unrat der Neujahrsfeiern befreit, gab es deutlich weniger Müll als gewohnt. "Wir haben nur die Hälfte der erwarteten Müllmenge gefunden", sagte BW-Vorsitzender Arno Reglitzky. Die Silvestergäste hätten im Naturschutzgebiet rund um den Brunsberg die meisten Sektflaschen selbst entsorgt und nur wenige Bierflaschen und Reste von Wunderkerzen zurückgelassen, lobte Reglitzky. In den vergangenen Jahren hatten die umweltbewussten Lauffreunde an Buchholz' höchster Erhebung häufig ein wahres Müll-Chaos vorgefunden.