Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buchholz: St. Johannis-Kindergarten wird 25 Jahre alt

Am Außengelände des St.-Johannis-Kindergartens: Mitarbeiter, Kinder und Leiter Heiko Krakowski (sitzend, li.) (Foto: St. Johannis-Kindergarten)
os. Buchholz. Was mit drei Betreuungsgruppen begann, ist mittlerweile zu einer großen Einrichtung mit 98 Betreuungsplätzen geworden: Der Kindergarten der St. Johannis-Kirchengemeinde Buchholz besteht seit 25 Jahren. Gefeiert wird das Jubiläum mit einem kleinen Fest am Freitag, 13. Oktober, von 15 bis 18 Uhr im Kindergarten an der Lohbergenstraße. Eingeladen sind aktuelle und ehemalige Kindergartenkinder und deren Eltern.
Marianne Schüler entwickelte als Leiterin den Kindergarten entscheidend mit. Fünf Jahre nach Gründung erweiterte sie das Angebot um eine Integrationsgruppe, in der neben 14 sogenannten Regelkindern auch vier Kinder mit einer Behinderung betreut werden. „Wir waren neben dem Buki-Kindergarten der Wegbereiter für die integrative Betreuung“, erklärt Heiko Krakowski, der den Kindergarten seit 2013 leitet. Im Jahr 2008 kam eine Krippe dazu, die von der Stadt Buchholz in direkter Nachbarschaft zum Kindergarten errichtet wurde. Heute werden an der Lohbergenstraße 68 Kindergarten- und 30 Krippenkinder betreut. Vom Ursprungspersonal sind noch die Erzieherinnen Heidi Albert und Bianca Heinrichs dabei. „Beständigkeit beim Personal ist eine unserer Stärken“, erklärt Krakowski.
Auf dem großen Kindergartengelände haben die Kleinen besonders viele Möglichkeiten, die Natur zu entdecken. Auch ein Teich und Feuchtbiotop laden ein. „Wir achten besonders darauf, dass die Kinder ausprobieren und erkunden können“, sagt der Kindergartenleiter. Diese besondere Betreuung spricht sich bei den Eltern herum: Man habe nie Probleme mit der Platzvergabe, sagt Krakowski. Dazu trägt bei, dass die
Betreuungszeiten ausgeweitet wurden (von 7 bis 17 Uhr) und Eltern auch ihre Kinder auch variabel betreuen lassen können, wenn sie z.B. einen wichtigen Termin haben.