Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

„Das Ausweichen nervt kolossal“ - Wochenblatt-Serie Schlaglöcher in der Region: Bremer Straße in Buchholz

Bernd Müller ärgert sich über die Schlaglöcher in der Bremer Straße in Buchholz
as. Buchholz. „So schlimm wie dieses Jahr war es noch nie“, sagt Bernd Müller aus Buchholz, der seit 1996 in der Bremer Straße wohnt, angesichts der Krater in der Straßenmitte. Besonders schlimm ist es auf Höhe des Kinos: 8 Zentimeter tief und 60 Zentimeter lang ist das Schlagloch dort. „Ich fahre hier ständig entlang. Das Ausweichen nervt“, sagt Bernd Müller. Zahlreiche Löcher zieren nicht nur hier das Straßenbild, die von bereits geflickten Stellen begleitet werden. Bernd Müller hat die Stadt bereits über die Straßenschäden informiert, fühlt sich angesichts der immer größer werdenden Löcher jedoch nicht ernstgenommen. „Der Mitarbeiter antwortete mir lapidar, dass die Bremer Straße vor dem Radrennen ja gemacht würde“, so Müller.
Das Radrennen „Großer Preis von Buchholz“ findet bereits am Donnerstag, 5. Mai statt - bis jetzt ist die Straße noch nicht ausgebessert worden. Vielleicht sollten die Radsportler Himmelfahrt das Rennrad lieber gegen ein Cross Country-Mountainbike austauschen.
• Das WOCHENBLATT sucht die schlimmsten Schlaglöcher der Region, auch auf Fuß- und Wanderwegen. Schicken Sie uns Angaben zu Ihrem Top-Schlagloch, am besten mit Foto, per E-Mail an as@kreiszeitung.net.