Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Das Paraboltheater startet durch

Vorfreude auf das Weihnachtsstück: (v. li.) Gaby Bettin, Anne Piwecki, Katrin Federle, Nils Schwarzenberg und im Hintergrund Hauptdarsteller Dusty Lauersdorf (Foto: oh)

Proben für Weihnachtsstück "Der kleine Vampir" haben begonnen / Nils Schwarzenberg führt Regie

os. Buchholz. "Wir haben die Ärmel aufgekrempelt und gehen mit voller Kraft die kommenden Aufgaben an." In den Worten von Anne Piwecki, 2. Vorsitzende des Buchholzer Parabol-Theaters, ist Aufbruchstimmung zu erkennen. Nachdem es zuletzt etwas ruhiger um die Theatergruppe geworden war, steht jetzt ein kultureller Höhepunkt auf dem Programm: Gerade haben die Proben für das Weihnachtsstück "Der kleine Vampir" begonnen, mit dem die Laienschauspieler im Dezember das Buchholzer Veranstaltungszentrum Empore füllen wollen.
Für das "Grusical" erhält das Parabol-Theater professionelle Unterstützung: Musical-Star Nils Schwarzenberg, seit Anfang des Jahres Mitglied beim Parabol-Theater, übernimmt die Regie und die Rolle des Anton. Der Buchholzer Schauspieler Dusty Lauersdorf mimt den kleinen Vampir. Schwarzenberg hat mit Christian Karrasch auch die Musik überarbeitet. "Das wird ein Kracher", ist sich der Lokalmatador sicher. Mit der Geschichte über die Freundschaft zwischen dem Menschenkind Anton und dem kleinen Vampir Rüdiger sei er schon aufgewachsen. "Und noch heute ist sie aktuell", sagt Schwarzenberg.
Die ersten (Lese-)Proben verliefen vielversprechend. Unter der professionellen Regie blüht die neunköpfige Schauspieler-Truppe des Parabol-Theaters auf.
Um die Produktion zu einem Erfolg zu führen, sind weitere helfende Hände gerne gesehen - sowohl auf als auch hinter der Bühne. "Wir brauchen vor allem noch schauspielbegeisterte Männer im mittleren Alter", sagen Anne Piwecki und Nils Schwarzenberg. Interessierte finden Informationen unter www.facebook.com/ParabolTheater. Die Proben finden dienstags- und donnerstagsabend statt.

"Der kleine Vampir" wird am Sonntag, 14. Dezember, um 14 und 17 Uhr in der Empore aufgeführt. Zudem gibt es für die Buchholzer Schulen noch Vorstellungen am Montag, 15. Dezember, um 9 und 11 Uhr.