Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

„Der Zollunfug hat ein Ende“ - Gerhard Klußmeier aus Rosengarten hat sein Paket erhalten

Gerhard Klußmeier
as. Rosengarten-Leversen. „Der Zollunfug hat nun ein Ende“, freut sich Gerhard Klußmeier.
Wie berichtet, konnte der Rentner aus Leversen aufgrund spärlicher Angaben auf dem Bescheid des Zolls erst beim Öffnen seines Pakets auf dem Zollamt Lüneburg erkennen, um welche Sendung es sich handelte. Er zeigte dem Zollbeamten das zugehörige Dokument auf seinem Laptop. Da er das Dokument vor Ort aber nicht ausdrucken konnte, sollte er zurück nach Leversen fahren, um sich dann, nachdem das Dokument an den Zoll verschickt wurde, erneut auf den Weg nach Lüneburg zu machen, um dort sein Paket abzuholen. Sein Vorschlag, die Gebühren plus Porto zu überweisen, damit der Zoll ihm das Paket schicken kann, wurde zunächst mit Verweis auf die Möglichkeit der kostenpflichtige Postverzollung abgelehnt. Klußmeier legte eine Beschwerde ein.
Jetzt hat es doch geklappt: Nachdem er die Gebühren überwiesen hatte, wurde ihm sein Paket vom Zollamt Lüneburg per Post zugesandt.
„Der ganze bürokratische Aufwand und Ärger wäre durch ziviles Handeln der Zollbehörde in Lüneburg unnötig gewesen und hätte zudem durch die Angabe des Absender-Ortes auf dem Benachrichtungsschreiben vermieden werden können“, so Gerhard Klußmeier.