Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ehrenamts-Projekt "f.e.e." ist auf gutem Weg

Auf dem Buchholzer Wochenmarkt: (v. li.) Katrin Müller, Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse und Grit Weiland

Buchholz: Erste Vermittlungen sind gelungen / Initiatorinnen Katrin Müller und Grit Weiland verteilten Flyer auf dem Wochenmarkt

os. Buchholz. „Unsere Idee wird sehr wohlwollend aufgenommen. Jetzt müssen wir dranbleiben, damit wir noch bekannter werden.“ Das sagten Soziologin Katrin Müller und Psychologin Grit Weiland, als sie am vergangenen Mittwoch auf dem Buchholzer Wochenmarkt Flyer für das Projekt „f.e.e.“ (freiwillig, ehrenamtlich, engagiert) an Passanten verteilten und sie gleichzeitig um Teilnahme an einer Fragebogenaktion baten.
Wie berichtet, wollen Müller und Weiland mit ihrem Projekt Ehrenamtliche sowie Vereine und Institutionen zusammenbringen. Für Bürger lohne sich der Kontakt, wenn sie anderen und sich selbst etwas Gutes tun wollen sowie ihre Fähigkeiten einsetzen und weiterentwickeln wollen, erklärten die Initiatorinnen. Vereine und Institutionen profitierten, da sie über „f.e.e“ Kontakt zu ehrenamtlichen Helfern bekommen, die mit ihren Fähigkeiten genau zu ihnen passen.
Die ersten Erfolge haben sich bereits eingestellt. „Wir konnten schon Ehrenamtliche vermitteln“, erklärt Katrin Müller. Mit einer extra angelegten Fragebogenaktion sollen die Bedürfnisse der Vereine auf der einen Seite und die Wünsche von potenziellen Ehrenamtlern auf der anderen Seite ermittelt werden. „Wir hoffen, dass wir 120 Fragebögen auswerten können“, sagt Müller.
• „F.e.e“ ist erreichbar unter Tel. 0176-51213136 oder per E-Mail unter engagierte-stadt-buchholz@gmx.de. Interessenten können auch einen persönlichen Termin im Mehrgenerationenhaus Kaleidoskop (Steinstr. 2) vereinbaren.