Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein Dinner ganz in weiß

Familie Jockel (vorne) hatte zum zweiten Mal zum "Weißen Dinner" in den Buchholzer Rathauspark geladen
kb. Buchholz. Bei schönstem Sommerwetter trafen sich vergangenen Samstag rund 60 Gäste zum zweiten "Weißen Dinner" im Buchholzer Rathauspark, das erneut von Claudia und Stephan Jockel organisiert worden war. An den weiß gedeckten, mit Blumen geschmückten Tischen, unter großen Bäumen und bei Gitarrenmusik wurde bis in die späten Abendstunden gegessen und geplaudert. Zum stimmungsvollen Abschluss zündeten alle Gäste Wunderkerzen an und sangen gemeinsam. "Schade, dass nicht mehr Leute gekommen sind, um diese besondere Stimmung zu genießen", waren sich am Ende alle einig. Alle? Fast. Ein versprengtes Grüppchen rund um Ex-Bürgermeisterkandidat Uwe Schulze hatte als Gegenveranstaltung wieder zum "Schwarzen Dinner" gerufen. Die Kritiker am romantischen Mahl in weiß hatten vor allem Spaß an Pöbelrufen. Ihre Hinterlassenschaften: Ein Haufen leerer Bierdosen und ein Einkaufswagen samt Gartenstuhl.