Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein Vertrag mit Zukunftsperspektive

Bei der Vertragsunterzeichnung (v. li.): Gert Berk (Vorstand Finanzen) und Arno Reglitzky (1. Vors.) von Blau-Weiss Buchholz sowie Klaus Meyer-Greve (Vorstandvorsitzender) und Norbert Stein (Vorstand) von den Bürger-Solarkraftwerken Rosengarten (Foto: oh)

Die Genossenschaft Bürger-Solarwerke Rosengarten eG und Blau-Weiss Buchholz vereinbaren einen Solarstrom-Mietvertrag

kb. Buchholz. Der Sportverein Blau-Weiss Buchholz setzt auf regenerative Energien: Im Zuge der Erweiterung des Vereinsheims hat sich der Verein dazu entschieden, die Energieversorgung der Räumlichkeiten zukunftsorientierter zu gestalten. Deshalb unterschrieben die Verantwortlichen jetzt einen Vertrag mit der Genossenschaft Bürger-Solarwerke Rosengarten eG. über die Anmietung einer Photovoltaikanlage. Diese wird von den Bürger-Solarkraftwerken gebaut und betrieben, Blau-Weiss Buchholz kann mit der Nutzung künftig ca. 12 Prozent seines gesamten Energiebedarfs decken.
Die Idee der Nutzung solarer Energie über eine Photovoltaikanlage hatte bereits im Zuge der Errichtung des Kletterturms Gestalt angenommen hatte und wurde jetzt wiederbelebt. Mit dem Vertrag sichert sich Blau-Weiss Solarstrom für die nächsten 20 Jahre zu einem festen Preis und macht sich damit ein Stück weit unabhängig von den Preissteigerungen im Stromsektor.
Die zwischen dem Sportverein und der Solargenossenschaft getroffene Vereinbarung ist auch beispielgebend für andere Einrichtungen und Unternehmen im Landkreis Harburg. Durch den für 20 Jahre fest vereinbarten Bezugspreis für eine gewisse Strommenge wird die nach oben ausgerichtete Preisspirale der Energieerzeugungsunternehmen durchbrochen. Weitere Informationen zu diesem Thema bekommen Sie bei Klaus Meyer-Greve unter Tel. 040 – 797 53 448.